Back to top

Digitalisierung

Die Zukunft ist digital. Die Gesellschaft wandelt sich und ganze Wirtschaftszweige strukturieren sich um. Der neue Übertragungsstandard 5G, der in den kommenden Jahren stetig auf und ausgebaut werden soll, schafft insbesondere für die mobile Kommunikation neue Möglichkeiten. Der VAUNET setzt sich dafür ein, dass im Zuge der Digitalisierung auch die Belange des klassischen Rundfunks ausreichend Beachtung finden.

Radioplayer in Spanien verfügbar und Italien wird folgen

Der Radioplayer erweitert seine Aktivitäten in Europa. Radioplayer ist nun mit allen Sendern des spanischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks (RNE) sowie den wichtigsten kommerziellen Radiogruppen des Landes auf einer Plattform in Spanien verfügbar.

Fernsehen gibt’s nur noch digital

In diesem Jahr wurde mit dem erfolgreichen Kabelumstieg die Volldigitalisierung erreicht – die analoge Fernsehübertragung gehört in Deutschland der Geschichte an. Seit 15 Jahren begleiten die Medienanstalten den Prozess der Digitalisierung der Fernsehübertragungswege mit ihrem jährlichen Digitalisierungsbericht. Ende Oktober wurden die Ergebnisse des 15. Digitalisierungsberichts Video veröffentlicht.

Deutscher Kulturrat begrüßt Entwurf des Medienstaatsvertrages

Der Kulturrat unterstreicht, dass die Stellungnahme die gemeinsamen Haltungen und Positionen seiner Mitgliedschaft widerspiegelt. Der VAUNET ist einer der 258 Mitgliedsorganisationen und -verbände des Deutschen Kulturrates.

Radio- und Automobilbranche setzen auf Kooperationen

An der Schnittstelle zwischen Radio- und Automobilbranche entsteht ein Innovations- und Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. Darin sind sich die Experten einig, die auf dem VAUNET-Panel „Audio on the road – Wie sieht das Autoradio der Zukunft aus?“ im Rahmen der Medientage München die Zukunft von Audio im Auto diskutiert haben.

Neuer Medienstaatsvertrag Berlin-Brandenburg in Kraft getreten

Am 1. Oktober 2019 ist der neue Medienstaatsvertrag der Länder Berlin und Brandenburg in Kraft getreten. Der Schwerpunkt der Novelle lag bei der Stärkung der freien und lokalen Rundfunkmedien beider Bundesländer.

VAUNET-Stellungnahmen zum Medienstaatsvertrag

VAUNET veröffentlicht seine Stellungnahmen zum Entwurf des Medienstaatsvertrags 2019.

Online-Audio-Monitor 2019

Die Kernergebnisse des Online-Audio-Monitors 2019 wurden auf dem Digitalradiotag in Berlin präsentiert – 44 Millionen Menschen in Deutschland hören Webradio- und Online-Audio-Inhalte, drei Millionen mehr als im Vorjahr. Webradio wird bereits von 42 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren gehört.

BMWi- Expertenkommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ will klare Plattformregeln

Die Plattformökonomie erfordert eine Anpassung des Wettbewerbsrechts. Zu diesem Schluss gelangt die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ in ihrem Abschlussbericht.

VAUNET zur Zukunft der digitalen Radioübertragung

Anlässlich des Digitalradiotags 2019 der Medienanstalten forderte der VAUNET eine schnellstmögliche Lösung der offenen Fragen für die Einführung des Übertragungsstandards DAB+ bei den privaten Radioanbietern und eine gleichberechtigte Finanzierungsgrundlage für die Privaten und die ARD.

Professor Holznagel zu den neuen Vorgaben für Benutzeroberflächen durch den Entwurf des Medienstaatsvertrags

Der aktuelle Entwurf des Medienstaatsvertrags sieht neue Vorgaben für Benutzeroberflächen vor, um die privilegierte Auffindbarkeit des Rundfunks auch zukünftig sicherzustellen. Professor Dr. Bernd Holznagel, Direktor des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wurde von VAUNET beauftragt, eine rechtliche Wertung der Vorschläge des Entwurfs vorzunehmen.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden