Back to top

Netz- und Plattformregulierung

EU-Kampf gegen Fake News: Medienanstalten stellen Selbstverpflichtung in Frage

In einem Gutachten im Auftrag der EU-Kommission empfehlen vier deutsche Landesmedienanstalten strengere Regeln für soziale Netzwerke. Die Plattformen Facebook, Twitter und Google würden ihre eigenen Selbstverpflichtungen nicht einhalten, die sie gegenüber der Europäischen Union abgegeben haben, heißt es laut einem Bericht von NDR und WDR in dem vertraulichen Monitoring, das den Sendern vorliegt.

Smart TV Award: bis 29. Februar 2020 bewerben

Die Deutsche TV-Plattform verleiht zusammen mit MEDIENTAGE MÜNCHEN erstmals einen Smart TV Award für besondere Innovationen, Apps und Services rund um das vernetzte Fernsehen. Unterstützt wird der Award vom MedienNetzwerk Bayern.

DABP und SLM beenden Rechtsstreit um DAB+-Lizenz

Der Weg für die Aufschaltung des 2. DAB+-Bundesmux ist frei. Der Start von 16 nationalen privaten Radioprogrammen ist nun möglich.

Europapolitik: Für eine vielfältige, kreative und innovative europäische Medienpolitik

VAUNET appelliert an die europäischen Entscheidungsträger, auch bei sektorspezifischer Regulierung die vom Verband aufgeworfenen medienpolitischen Leitlinien im Blick zu halten. In der aktuellen Legislaturperiode sollte für eine Politik eingestanden werden, die den Erhalt einer nachhaltigen Medienlandschaft, kultureller Vielfalt und des demokratischen Diskurs gewährleistet.

Europäischer Gerichtshof muss sich mit Streit um StreamOn beschäftigen

Der Rechtsstreit zwischen der Bundesnetzagentur und der Deutschen Telekom ist nun ein Thema für den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Laut Medienberichten hat das Kölner Verwaltungsgericht dem EuGH mehrere Fragen zur Auslegung der Vorschriften über die Netzneutralität vorgelegt.

Radioplayer zur Zukunft des Radios im Auto

Radioplayer will eine Vision des Radioerlebnisses in der neuen Autoumgebung entwickeln. Denn die Präsenz des Radios in den Armaturenbrettern von Autos könnte gefährdet sein, wenn die Radioindustrie nicht auf internationaler Ebene gemeinsam handelt.

CES 2020: Aktuelle Anlayse zum Smart-TV-Markt

Mehr als 70 Prozent der US-Breitband-Haushalte besitzen mindestens ein Streaming-Entertainment-Produkt und 50 Prozent einen Smart TV. Davon sind 77 Prozent der Smart TVs, die im Besitz von US-Breitband-Haushalten sind, an das Internet angeschlossen.

CREATIVE.NRW veröffentlicht Report zur Kreativwirtschaft

Zum 10-jährigen Jubiläum veröffentlicht CREATIVE.NRW den CREATIVE.Report mit aktuellen Zahlen zur Kultur- und Kreativwirtschaft in NRW, die den steten Wachstumstrend der Branche beweisen. Die nordrhein-westfälische Kultur- und Kreativwirtschaft ist weiterhin auf Wachstumskurs.

Joint Venture d-force nimmt operativen Betrieb auf

Das im Juni 2019 von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL Deutschland gegründete Joint Venture d-force nimmt den operativen Betrieb auf. Dafür wurden Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann in die Geschäftsführung der in Freiburg im Breisgau ansässigen d-force GmbH berufen.

Eckpunkte der Gesamtstrategie „Radio in NRW 2022“ vorgestellt

Die Düsseldorfer Landesregierung stellt gemeinsam mit der Landesanstalt für Medien NRW die Eckpunkte eines Konzeptes „Radio in NRW 2022“ vor. Ziel der Reform sei es, die Radio- und Audiolandschaft in Nordrhein-Westfalen zukunkftsfähig zu machen.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden