Back to top

Freiwillige Selbstkontrolle der Multimediadiensteanbieter (FSM)

Themen (0 von 0)

FSM-Mitgliederversammlung: Vorstand im Amt bestätigt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.) wurde der FSM-Vorstand einstimmig wiedergewählt – darunter auch Vertreter:innen der VAUNET-Mitglieder RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media SE, Discovery Deutschland und Sky Deutschland. Gemeinsam wurden erste Erfahrungen mit dem novellierten Jugendschutzgesetz (JuSchG) des Bundes diskutiert. Dabei waren sich Vorstand sowie Mitgliedsunternehmen und -verbände einig, dass die FSM auch zukünftig für hohe Standards im Online-Jugendschutz eintritt.

Kommission für Jugendmedienschutz bestätigt die Anerkennung mobiler JusProg-Versionen

Die gesetzliche Anerkennung der neuen JusProg-Jugendschutzprogramme für Betriebssysteme mobiler Endgeräte ist abgeschlossen. Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat am 8. Februar 2021 die Anerkennungsentscheidungen der Freiwilligen-Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) vom 23. November 2020 als „rechtlich unbedenklich“ bestätigt.

Studie: Smart Speaker im Kinderzimmer

Media Smart e. V.  führte mit Unterstützung der mabb eine Studie zum Umgang mit Smat Speakern von Kindern durch.

FSM-Jahresbericht 2019: Jugendmedienschutz auf Agenda der Tagespolitik

FSM fordert in ihrem Jahresbericht 2019, dass sich die Bedürfnisse von Familien und das kreative Potenzial der Anbieter sich ausgewogen in der Jugendmedienschutzregulierung wiederfinden müssen. Im Grußwort äußert der KJM-Vorsitzende ebenfalls Kritik an der derzeitigen Regulierungspraxis.

Radio TEDDY mit Sonderprogramm zum Safer Internet Day

Radio TEDDY - Deutschlands einziges Kinder- und Familienradio - informiert anlässlich des internationalen Safer Internet Day am Dienstag, 11.02.2020, in einem ganztägigen Sonderprogramm rund um das Thema die Internetsicherheit.

Jugendmedienschutz: Neue Methode für Altersverifikation im Internet

Die KJM hat eine überarbeitete Fassung ihrer Kriterien zur Bewertung von Konzepten für Altersverifikationssysteme („AVS-Raster“) beschlossen. Anbieter von Altersverifikationssystemen haben nun die Möglichkeit, eine Autoident-Technologie in ihre Systeme zu integrieren.

Jugendschutzrichtlinie ist in Kraft getreten

Am 15. Oktober 2019 ist die überarbeitete Jugendschutzrichtlinie drei Jahre nach der Novellierung des Jugendmedienstaatsvertrags (JMStV) in Kraft getreten. Die Überarbeitung der Richtlinie erfolgte im Frühjahr 2018 durch die Kommission für Jugendmedienschutz.

Aktuelle KJM-Entscheidung bedeutet Rückschritt für den Jugendmedienschutz

Der VAUNET - Verband Privater Medien bedauert die gestrige Entscheidung der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), dem Jugendschutzprogramm des JusProg e.V. die Anerkennung abzusprechen. Die KJM hatte beschlossen, die von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadienste (FSM) ausgesprochene Anerkennung des Jugendschutzprogrammes für unwirksam zu erklären.

FSM/FSF: Lehrportal „Medien in den Schulen“ überarbeitet

Die Unterrichtsmaterialienreihe „Medien in den Schulen“ von FSM und FSF ist überarbeitet worden. Lehrerkräfte finden dort für die Sekundarstufen I und II aufbereitete Informationen und Methoden, um z. B. die sichere Internet- und Mediennutzung oder das Thema Fake News in den Unterricht aufnehmen zu können.

Zweiter Teil des FSM-Jugendmedienschutzindexes

Nur 50 Prozent der Lehrkräfte und Fachpädagogen trauen sich zu, Kinder und Jugendliche im Umgang mit Online-Risiken zu unterstützen oder zu beraten. Zu diesem Ergebnis gelangt der zweite Teil der von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstleister (FSM) herausgegebenen Studie „Jugendmedienschutzindex“. Während sich der erste Studienteil den Eltern und Heranwachsenden gewidmet hatte, steht im zweiten Block die Befragung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften im Mittelpunkt.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden