Back to top

7-Tage-Regel

Themen (0 von 0)

epd medien-Gespräch mit Hans Demmel: „Wir sind an einer Zeitenwende“

Der VAUNET-Vorstandsvorsitzende Hans Demmel hat in einem Interview mit dem Fachmagazin epd medien seine Positionen unter anderem zum neuen Medienstaatsvertrag, der Auftrags- und Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie zur Debatte über Fake News erläutert.

Verbände gegen Ausweitung des Telemedienauftrages für ARD, ZDF und Deutschlandradio

Sechzehn Verbände der audiovisuellen Medienwirtschaft haben in einem gemeinsamen Schreiben an die Länder vor einer Ausdehnung des Telemedienauftrages der Rundfunkanstalten gewarnt. Die geplante Erweiterung greife massiv in den Markt der Kreativwirtschaft ein.

Junges Angebot von ARD und ZDF heißt „funk“ und startet am 1. Oktober 2016

Mit dem Inkrafttreten des 19. Rundfunkänderungsstaatsvertrages am 1. Oktober 2016 startet auch das neue Junge Angebot von ARD und ZDF. Unter dem Dachnamen „funk“ steht den Onlineusern künftig ein dreigliedriges Angebot zur Verfügung.

BR will Verweildauern für fiktionale Inhalte auf BR.de und DasErste.de erweitern

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks hat zwei Drei-Stufen-Testverfahren eingeleitet, mit denen über eine Verlängerung der Abrufmöglichkeit von fiktionalen Serien auf Zeitspannen zwischen bis zu drei und sechs Monaten entschieden werden soll. Dritte können bis zum 11. Februar 2016 ihre Stellungnahmen abgeben.

NRW-Ministerpräsidentin Kraft will aktiv die Digitalisierung gestalten und weiterhin Werbung bei ARD und ZDF reduzieren

Die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, hat sich in ihrer Eröffnungsrede des Medienforums NRW 2015 zu den Herausforderungen des digitalen Wandels geäußert und sich weiterhin für eine Reduzierung von Werbung und Sponsoring bei ARD und ZDF sowie die Abschaffung der 7-Tage-Regelung ausgesprochen.

Produzenten wollen Beitragsmehraufkommen für bessere On-Demand-Vergütung verwenden

Mehrere Filmproduzentenverbände haben gefordert, dass eine Öffnung der 7-Tage-Verweildauerregelung bei den ARD- und ZDF-Telemedien nur bei verbesserter Vergütung erfolgen darf. Die Kompensation sei angesichts der Beitragsmehreinnahmen von 1,5 Milliarden Euro „durchaus realisierbar“.

WDR-Rundfunkrat spricht sich gegen 7-Tage-Regel aus

Der WDR-Rundfunkrat will Sieben-Tage-Regel durch klare Kriterien ersetzen, nach denen sich die Verweildauer von Angeboten im der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten im Internet richtet. Damit solle der technischen Entwicklung und den veränderten Sehgewohnheiten der Nutzerinnen und Nutzer von Online-Medien Rechnung getragen werden.

Nutzungsdaten für Bewegtbildinhalte im Internet (KW 04/2015)

"Der Bachelor" und das Dschungelcamp ("Ich bin ein Star, holt mich hier raus") waren KW 04/2015 die Sendungen mit den meisten Abrufen im Internet. Im Rahmen des Projekts Videostreaming werden von der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) regelmäßig die Hitlisten einzelner Publisher veröffentlicht.

VPRT nimmt zu "7-Tage-Regel" Stellung

In einem Positionspapier hat der VPRT im Zusammenhang mit der sogenannten "7-Tage-Regel" vor eine Phantomdebatte gewarnt und dafür plädiuert, zunächst präzise zu ermitteln, ob und in welchen Bereichen tatsächlich Defizite bestehen, die auf die gesetzliche Regelung zurückgehen.

AGF veröffentlicht Nutzungsdaten für Bewegtbildinhalte im Internet

Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hat erstmals Daten zur Nutzung von Bewegbildinhalten im Internet veröffentlicht. Im Rahmen des Projekts Videostreaming sollen in Zukunft die Leistungswerte von Bewegtbildangeboten in einer einheitlichen Währung dargestellt werden.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden