Back to top

Duale Medienordnung

Das duale Rundfunksystem in Deutschland hat sich in den vergangenen seit Jahren zehnten bewährt. Private und öffentlich-rechtliche Programmangebote Angebote ergänzen sich und sorgen sleisten einen wertvollen Beitrag o für eine zur Sicherung des Medienpluralismus und der Meinungsvielfalt. Der VPRT setzt sich dafür ein, dass das Gleichgewicht in der dualen Medienordnung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Zahlreiche Ehrungen für Private TV-Sender beim Bayerischen Fernsehpreis 2018

Beim Bayerischen Fernsehpreis 2018 konnten sechs Produktionen bzw. Akteure privater TV-Programme den begehrten blauen Panther gewinnen. Zu den Gewinnern gehören RTL, VOX, Spiegel TV, Sky und SAT.1.

Positionierungsstudie Hörfunk: Streamingdienste machen vor allem klassischen Tonträgern Konkurrenz

Die steigende Nutzung von Musikstreamingdiensten schlägt sich vor allem auf das Hörverhalten über CDs, Schallplatten und MP3s nieder. Laut Positionierungsstudie Hörfunk 2018 der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) hat sich die Radionutzung seit der Nutzung von Streamingdiensten nur wenig verändert.

Einreichfrist für Niedersächsischen Medienpreis gestartet

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hat den Wettbewerb um den Niedersächsischen Medienpreis eröffnet. Die Ehrung für herausragende journalistische und kreative Leistungen wird zum 24. Mal vergeben.

„BioLab Eberswalde“ gewinnt „Galileo Wissenspreis 2018“

Fatih Böyük und Malte Larsen vom Offenen Forschungslabor für Mikrobiologie „BioLab Eberswalde“ sind für ihren Verpackungswerkstoff auf Pilzbasis mit dem diesjährigen „Galileo Wissenspreis 2018“ des TV-Senders ProSieben ausgezeichnet worden. Der Preis wurde im Rahmen der GreenTec-Awards vergeben.

Bayerischer Oberster Rechnungshof prüft und kritisiert Bayerischen Rundfunk

Der Bayerischer Oberster Rechnungshof (ORH) hat turnusgemäß die Finanzsituation des Bayerischen Rundfunks sowie seiner kommerziellen Töchter untersucht. Der ORH bescheinigt, dass Optimierungsvorschläge umgesetzt wurden, sich aber bei den Tochtergesellschaften dennoch zum Teil strukturelle und operative Defizite feststellen ließen.

KEK erteilt Zulassung für Fensterprogramme bei RTL

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat bei der von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) vorgesehene Zulassung  für Fensterprogramme im Programm von RTL keine Bedenken aus Gründen der Vielfaltsicherung. Auch gegen die Lizenzverlängerung für „RTL WEST“ als Regionalfensterprogramm in Nordrhein-Westfalen durch die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die KEK keine Einwände.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden