Back to top

Marktentwicklung

Themen (1 von 52)

JIM-Studie 2018: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezu stabil

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2018 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

MedienVielfaltsMonitor: Ergebnisse für 1. Halbjahr 2018 vorgestellt

Audiovisuelle Medien bestimmen weiterhin die Meinungsbildung in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der MeinungsVielfaltsMonitor des 1. Halbjahrs 2018, welcher anlässlich der Medientage München 2018 von der DLM präsentiert wurde. Das Fernsehen hat demnach mit einem Anteil von 33,4 Prozent nach wie vor den größten Beitrag zur Meinungsbildung.

Audio-Digitalisierungsbericht: 9 von 10 Deutschen hören Radio über UKW

Die analoge Übertragung über UKW bleibt in Deutschland für die Meisten das beliebteste Mittel, um Radioprogramme zu empfangen. Dem Audio-Digitalisierungsbericht 2018 zufolge nutzen 93,6 Prozent der Personen ab 14 Jahren in Deutschland UKW-Radio, während die digitale Radioübertragung über DAB+ noch von nur gut 18 Prozent genutzt wird.

Kinder Medien Studie 2018: Fernsehen und Radio sind Spitzenmedien der Kinder

Wenn Kinder sich in ihrer Freizeit mit Medien beschäftigen, dann tun sie dies am häufigsten mit dem Fernsehen. Danach folgen Lesen, digitale Spiele und Radio. Zu diesem Ergebnis gelangt die Kinder Medien Studie 2018.

Meistgehörte Audioangebote in Deutschland (ma Audio 2018 II)

Bei der Mediaanalyse ma Audio 2018 II konnte der Senderverbund radio NRW mit 1,616 Millionen Hörern pro Durchschnittsstunde in Deutschland die höchste Reichweite der privaten Angebote verbuchen. Antenne Bayern kommt auf eine 947.000 Hörer, Hit Radio FFH erreicht 437.000 Hörer. Bei den werbetragenden Audioangeboten - privat und öffentlich-rechtlich - liegt ebenfalls radio NRW an der Spitze in Deutschland.

Reichweite von Audioangeboten unverändert hoch (ma Audio 2018 II)

Die Reichweite von Audioangeboten liegt in Deutschland aktuell bei 98,9 Prozent. Innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums hören 95,2 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren Audioangebote. Den vorab veröffentlichten Daten der Media-Analyse ma 2018 Audio II zufolge werden damit noch mehr Menschen erreicht als in der Vorerhebung.

Nachrichten für die Deutschen von hohem Interesse

Die Deutschen zeigen weiterhin ein großes Interesse an aktuellen Nachrichten. Insgesamt 95 Prozent der Onliner in Deutschland schauen, hören oder lesen mindestens mehrmals pro Woche Nachrichten. Das Fernsehen wird dabei von 74 Prozent der Onliner genutzt, Radio von 45 Prozent.

Mediennutzung bei Kindern steigt 2018 weiter

Kinder in Deutschland nutzen je nach Altersgruppe verschiedene Medien jeden Tag im Durchschnitt bis zu 203 Minuten. Laut der Studie „Kindheit zwischen Trampolin und Smartphone  - Basisdaten kindlicher Mediennutzung 2018“ von IP Deutschland und SUPER RTL steigt die Nutzung mit zunehmendem Alter.

Positionierungsstudie Hörfunk: Streamingdienste machen vor allem klassischen Tonträgern Konkurrenz

Die steigende Nutzung von Musikstreamingdiensten schlägt sich vor allem auf das Hörverhalten über CDs, Schallplatten und MP3s nieder. Laut Positionierungsstudie Hörfunk 2018 der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) hat sich die Radionutzung seit der Nutzung von Streamingdiensten nur wenig verändert.

Radio- und Audioangebote erreichen fast jeden (ma Audio 2018 I)

98,6 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben schon einmal ein Radio- und/oder Audioangebot gehört. Zu diesem Ergebnis kommt die Mediaanalyse ma Audio 2018 I, die erstmals die Daten der ma IP Audio und der ma Radio zusammenführt. Der weiteste Hörerkreis, also die Reichweite innerhalb von vier Wochen, liegt bei 94,9 Prozent.

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden