Back to top

Marktentwicklung

Themen (0 von 57)

Brutto-Werbeumsätze 2018

Laut Nielsen Werbestatistik liegen die Brutto-Werbeerlöse im Gesamtjahr 2018 in Deutschland leicht über den Vorjahreswerten. Die Brutto-Werbeerlöse Radio betragen 1,95 Milliarden Euro, für Fernsehen 15,33 Milliarden Euro und für Online 3,66 Milliarden Euro.

Brutto-Werbeerlöse TV 2018

Laut Nielsen Werbestatistik liegen die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen im Gesamtjahr 2018 konstant bei insgesamt 15,33 Milliarden Euro.

Brutto-Werbeerlöse TV (November 2018)

Laut Nielsen Media Research lagen die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen in den ersten elf Monaten 2018 etwa auf dem Vorjahresniveau.

Termin steht: Screenforce Days 2019 finden am 26. & 27. Juni statt

Der größte Branchenevent für TV und Bewegtbild in Deutschland findet am 26. und 27. Juni 2019 statt. Programm-Highlights der kommenden TV-Saison stehen dort im Fokus. Die Sender und Vermarkter präsentieren zudem ihre aktuellen Multichannel-Strategien und crossmedialen Vermarktungsangebote. Einen breiten Raum werden auch Video-on-Demand-Plattformen einnehmen.

Anteil der privaten TV-Sender am Produktionsmarkt gewachsen

Die Bedeutung der privaten TV-Sender als Auftraggeber für deutsche TV- und Filmproduzenten hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Seit 2011 ist ihr Anteil am Gesamtumsatz des deutschen Produktionsmarktes von 38 auf 43 Prozent gestiegen.

JIM-Studie 2018: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezu stabil

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2018 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

Fernsehnutzung in Europa bleibt konstant auf hohem Niveau

Die Fernsehnutzung in Europa bleibt konstant auf hohem Niveau: Das ist eines der Kernergebnisse der 25. Ausgabe der Studienreihe „TV Key Facts 2018“ von RTL AdConnect. Demnach betrug die durchschnittliche tägliche Sehdauer im Jahr 2017 für das Gesamtpublikum innerhalb der EU 227 Minuten (2016: 230 Minuten).

MedienVielfaltsMonitor: Ergebnisse für 1. Halbjahr 2018 vorgestellt

Audiovisuelle Medien bestimmen weiterhin die Meinungsbildung in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der MeinungsVielfaltsMonitor des 1. Halbjahrs 2018, welcher anlässlich der Medientage München 2018 von der DLM präsentiert wurde. Das Fernsehen hat demnach mit einem Anteil von 33,4 Prozent nach wie vor den größten Beitrag zur Meinungsbildung.

VAUNET-Prognose zum Medienmarkt in Deutschland 2018

Rekordumsatz von 12,4 Milliarden Euro für audiovisuelle Medien: Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Relevanz der Radio-, Audio-, TV- und Bewegtbildangebote nimmt weiter zu

VAUNET Forecast for the German Media Market in 2018

Record Revenues of 12.4 Billion Euros for Audiovisual Media • Economic and social relevance of radio, audio, TV and video offerings continues to grow

 

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden