Back to top

Werbeumsätze TV und Video

Themen (0 von 0)

Brutto-Werbeerlöse TV (Juni 2018)

Laut Nielsen Media Research lagen die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen in den ersten sechs Monaten 2018 auf dem Vorjahresniveau.

EU-Werbemarkt wächst 2016 um 2,5 Prozent

Der Werbemarkt ist in Europa nach einer Auswertung der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle im Jahr 2016 auf über 100 Milliarden Euro gewachsen. Im Vergleich zu 2015 konnten dabei nur noch Internet,- TV- und Radiowerbung Zuwächse verbuchen.

Brutto-Werbeinvestitionen 2017: Die meistbeworbenen Produktgruppen

Den Erhebungen von Ebiquity zufolge investierte die Branche „Handel und Versand“ im Jahr 2017 über 5 Milliarden Euro (brutto) in Werbung. Dahinter folgen die Branchen „Telekommunikation und Internet“ (2,53 Mrd. Euro), „Entertainment und Medien“ (2,52 Mrd. Euro), „Körperpflege“ (2,00 Mrd. Euro) und „Ernährung“ (1,98 Mrd. Euro).

Brutto-Werbespendings 2017: Die größten Werbekunden

Procter & Gamble, Ferrero und L’Oréal Deutschland sind laut Ebiquity die größten Werbekunden in Deutschland in 2017. Bei den Medienunternehmen liegen Sky Deutschland, Universal Music und der Axel Springer Verlag an der Spitze.

Umsätze der TV-Industrie 2016 im internationalen Vergleich

Die TV-Einnahmen lagen 2016 weltweit bei ca. 448 Mrd. €. Deutschland ist laut OFCOM mit rund 313 Euro pro Kopf vor Großbritannien der stärkste TV-Markt in Europa. Das geht aus einem OFCOM-Bericht hervor, für den die Umsätze in den Segmenten TV-Werbung, Pay-TV und öffentliche Finanzierung in 16 Ländern verglichen wurden.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden