Back to top

Web-TV- und VoD-Nutzung

Themen (0 von 0)

JIM-Studie 2018: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezu stabil

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2018 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

ARD/ZDF-Onlinestudie weist Wachstum der Video- und Audionutzung über das Internet aus

Die Audio- und Videonutzung über das Internet hat im vergangenen Jahr weiter deutlich zugenommen. 60 Prozent der Bevölkerung nutzen mindestens wöchentlich Onlinevideos. Fast die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung nutzt Onlineaudio-Angebote mindestens einmal pro Woche.

TNS Convergence Monitor: Bewegtbildnutzung macht ein Viertel der Internetnutzung aus

Rund 25 Prozent der gesamten Internetnutzungsdauer entfallen auf die Nutzung von Videoinhalten. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Convergence Monitor von Kantar TNS. Vor allem in den jüngeren Zielgruppen werden viele Videoangebote über das Internet genutzt. Das klassische, lineare Fernsehen bleibt aber stabil und ist nach wie vor das mit großem Abstand am längsten genutzte Bewegtbildangebot.

Video-Digitalisierungsbericht: 96,8 Prozent der TV-Haushalte empfangen digital

Die digitale TV-Verbreitung ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. 96,8 Prozent der Haushalte empfangen digitales Fernsehen, 95,4 Prozent sogar ausschließlich. Das geht aus dem aktuellen Video-Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten hervor.

Kinder Medien Studie 2018: Fernsehen und Radio sind Spitzenmedien der Kinder

Wenn Kinder sich in ihrer Freizeit mit Medien beschäftigen, dann tun sie dies am häufigsten mit dem Fernsehen. Danach folgen Lesen, digitale Spiele und Radio. Zu diesem Ergebnis gelangt die Kinder Medien Studie 2018.

Pay-TV feiert neue Zuschauerrekorde und investiert in lokale Eigenproduktionen

18,5 Millionen Pay-TV-Seher (Deutschland, Dezember 2017) • Rund 9 Millionen Pay-TV-Abonnenten (D/A/CH, 2018 erwartet) • Pay-TV- und Paid-VoD-Umsätze bei 3,8 Milliarden Euro (D/A/CH, 2018e) • Rund 2 Milliarden Euro Pay-TV-Programminvestitionen in 2017 und verstärkt Investitionen in lokale Pay-TV-Eigenproduktionen

Pay-TV Celebrates New Audience Records and Invests in Local In-house Productions

18.5 million pay-TV viewers (Germany, December 2017) • Around 9 million pay-TV subscribers (German-speaking territories, 2018 forecast) • Pay-TV and paid-VoD revenue to reach 3.8 billion euros (German-speaking territories, 2018 forecast) • Some 2 billion euros invested in pay-TV programming in 2017 with increasing investment in local in-house pay-TV productions

gfu-Studie 2018: Smart-TV hat sich etabliert, UHD wächst weiter

Fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland besitzt ein Smart-TV-Gerät. Auch die Ausstattung mit Ultra HD-TV-Geräten steigt ebenfalls weiter an. Zu diesem Ergebnis gelangt die diesjährige Konsumentenstudie der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu).

Mediennutzung bei Kindern steigt 2018 weiter

Kinder in Deutschland nutzen je nach Altersgruppe verschiedene Medien jeden Tag im Durchschnitt bis zu 203 Minuten. Laut der Studie „Kindheit zwischen Trampolin und Smartphone  - Basisdaten kindlicher Mediennutzung 2018“ von IP Deutschland und SUPER RTL steigt die Nutzung mit zunehmendem Alter.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden