Back to top

Mediennutzung

Fernsehen, Radio und Internet sind die meistgenutzten Medien in Deutschland. Das belegen zahlreiche Untersuchungen, die der VAUNET regelmäßig auswertet.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (2. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2019 IP Audio III wurden von April bis Juni 2019 im Durchschnittsmonat 322,3 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Schweiz: Mehr als die Hälfte der Radio- und Fernsehnutzung nur noch online

Bereits 56 Prozent der TV-/Video-Nutzung sowie 54 Prozent der Radio-/Audio-Nutzung finden in der Schweiz heute im Internet statt. Befragt nach den künftigen Markttreibern, nennen die Audioanbieter vor allem Audio-Streaming im Auto und In-Car-Entertainment-Systeme.

Kinder Medien Studie 2019: Fernsehen und Radio sind Leitmedien der Kinder

Wenn Kinder sich in ihrer Freizeit mit Medien beschäftigen, dann tun sie dies am häufigsten mit dem Fernsehen. Danach folgen Lesen und Radio. Die Nutzung von Streaming-Angeboten wächst mit zunehmendem Alter, jedoch bleibt die Nutzung linearer Angebote konstant. Zu diesem Ergebnis gelangt die Kinder Medien Studie 2019.

4 Milliarden Euro Umsatz: Pay-TV- und VoD-Angebote wachsen auf allen Wegen

Im zurückliegenden Jahr sind die Umsätze aus Pay-TV und Paid-Video-on-Demand in der gesamten DACH-Region um rund 14 Prozent auf circa 4 Milliarden Euro angestiegen. Für 2019 wird ein weiterer Anstieg um rund 13 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro prognostiziert.

4 Billion Euros in Revenue: Pay-TV and VoD in German Speaking Territories

Total revenue from pay-TV and paid video-on-demand in German speaking territories (DACH region) rose by some 14 percent last year reaching approximately 4 billion euros. A further increase of around 13 percent to 4.5 billion euros is predicted for 2019.

Reichweite von Audio- und Radioangeboten in Deutschland (ma 2019 Audio II)

Die Reichweite von Audioangeboten in Deutschland liegt innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums (Weitester Hörerkreis) bei 93,8 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren, pro Tag beträgt die Reichweite 77,1 Prozent. Das geht aus den veröffentlichten Eckdaten der ma 2019 Audio II der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) hervor.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (1. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2019 IP Audio II wurden von Januar bis März 2019 im Durchschnittsmonat 320,2 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind Spotify vor radio NRW, SWR3 und Antenne Bayern.

Screenforce Days 2019: The Magic of Total Video – TV ist nicht mehr TV

Es herrscht Aufbruchstimmung in der TV-Branche. Die Screenforce Days 2019 zeigen in diesem Jahr, wie stark sich auch die Branche verändert hat. Fernsehen ist nicht mehr nur linear, Fernsehen wird digital. Die meist genutzten Schlagwörter der Senderverantwortlichen sind Streaming, Addressable TV, Programmatic Advertising, Brand Safety und Quality Content.

Hauptstadtbevölkerung nutzt das Radio für lokale Informationen

Fast die Hälfte der Berliner infomiert sich laut einer aktuellen Befragung im Radio über Regionales und Lokales. Auf Platz 2 und 3 folgen das Fernsehen (41,9 Prozent) und das Internet (36,9 Prozent).

Meistgehörte Audioangebote in Deutschland (ma 2019 Audio I)

Bei der Media-Analyse ma 2019 Audio I konnte der Senderverbund Radio NRW mit 1,603 Millionen Hörern pro Durchschnittsstunde in Deutschland die höchste Reichweite der privaten Angebote verbuchen, vor Antenne Bayern (1,017 Mio. Hörer) und Hit Radio FFH (0,52 Mio. Hörer).

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Johannes Leibiger

Referent Medienwirtschaft

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden