Back to top

LFK startet Strategieprozess zur Zukunft des Radios 2025

15.11.2017

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) will bei der Einführung des 5G-Mobilfunkstandards auch verstärkt auf die Bedürfnisse der privaten Radioanbieter achten. Die hochfunktionale Mobilfunktechnologie 5G könne für die Radioübertragung neue Perspektiven und Geschäftsmodelle eröffnen, so die LFK. Allerdings müssten frühzeitig bei der technischen Ausgestaltung auch die Interessen privater Veranstalter und nicht nur der öffentlich-rechtlichen Sender berücksichtigt werden, hieß es im Anschluss an einen Austausch der LFK mit den privaten Hörfunkveranstaltern zur Zukunft des Radios in Baden-Württemberg.

Bei der Veranstaltung hatte Prof. Klaus Goldhammer eine von der LFK in Auftrag gegebene Studie zur Zukunft des privaten Radios in Baden-Württemberg präsentiert. Darin geht er davon aus, dass das Smartphone weiter an Verbreitung gewinnen und seine Dominanz ausbauen wird. Je nach Fördervolumen könne aber auch DAB+ weiter deutlich Marktanteile hinzugewinnen.

Ansprechpartner

René Böhnke

Referent Medientechnologie