Back to top

Werbung

Bundesjustizministerium: geringere Werbekennzeichnungspflicht für Influencer

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz legte am 13. Februar 2020 einen Vorschlag zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vor. Verbände haben bis zum 13. März 2020 Zeit zur Stellungnahme.

12 Mai

Online Marketing Rockstars 2020

12. Mai 2020, 09:00 Uhr bis 13. Mai 2020, 22:00 Uhr, Hamburg
ical

Joint Venture d-force nimmt operativen Betrieb auf

Das im Juni 2019 von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL Deutschland gegründete Joint Venture d-force nimmt den operativen Betrieb auf. Dafür wurden Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann in die Geschäftsführung der in Freiburg im Breisgau ansässigen d-force GmbH berufen.

BMJV: Referentenentwurf zur Verkürzung der Laufzeiten von Verbraucherverträgen

Ein Referentenentwurf des BMJV sieht vor, dass die in AGB vereinbarten Vertragslaufzeiten zukünftig höchstens ein Jahr betragen. Die automatische Verlängerung der Laufzeit soll nur noch für jeweils drei Monate mit einmonatiger Kündigungsfrist zulässig sein.

Google stoppt Viagogo-Werbung

Google hat Viagogo als Werbetreibenden gesperrt, nachdem die Kritik an der Ticketplattform durch die britische Aufsichtsbehörde, Verbraucherschutz und Interessenverbände nicht abbrach. Diese Aussetzung der Werbung bei Google hat keinen Einfluss auf die regulären Suchergebnisse des Unternehmens.

OMR 2019: Hamburg ganz im Zeichen der Digitalisierung

Zum neunten Mal fand das OMR-Festival am 7. und 8. Mai 2019 in Hamburg statt. VAUNET war vor Ort – im Gepäck einige Mitglieder des Verbands, die glücklichen Gewinner unserer Ticketverlosung. Viel besprochen wurden die aktuellen Top-Themen programmatische Werbung, Influencer-Marketing sowie der Hype um Podcasts und Sprachsteuerung. Lesen Sie hier unseren Bericht und einige Zitate der "Rockstars".

BMJV plant Modernisierung des Verbraucherschutzrechts

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) plant eine Modernisierung des Verbraucherschutzrechts. Dadurch könnten Unternehmen zukünftig stärkeren Restriktionen im Hinblick auf Vertragsabschluss und -laufzeit ausgesetzt sein. Ferner ist mit erhöhten Dokumentationspflichten und zunehmenden Schwierigkeiten bei der Rechtsdurchsetzung zu rechnen. Ein konkreter Gesetzgebungsvorschlag wird für Sommer 2019 erwartet.

Arbeitsmarkt 2018: mehr Jobs in der Werbe- und Medienbranche

Die Stellenangebotsanalyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft zeigt eine positive Entwicklung für das Jobangebot der Werbe- und Medienbranche in 2018. Die Anzahl der Jobangebote in der Werbewirtschaft Deutschlands stieg im zurückliegenden Jahr auf insgesamt 7.056 offene Stellen an.

Frauenrechtlerinnen fordern Verbot sexistischer Werbung

Gericht untersagt Werbung mit „Olympischen Preisen“

Werbung, die sich nach ihrem Gesamteindruck das mit den Olympischen Spielen verbundene positive Image zunutze macht, verstoße gegen das Gesetz zum Schutz des olympischen Emblems und der olympischen Bezeichnungen (OlympSchG), so das OLG Schleswig.

Seiten

RSS - Werbung abonnieren