Back to top

Norwegen

Norwegen: Radionutzung nach UKW-Abschaltung auf Tiefstwert gefallen

In Norwegen war Mitte 2018 die Zahl der Radiohörer so gering, wie seit Jahren nicht mehr. Nur noch 49,4 Prozent der Norweger hörten im Juli 2018 Radio. Vor der UKW-Abschaltung Anfang 2017 hatten die Programme noch eine Hörerschaft von 67,6 Prozent.

Nachrichten für die Deutschen von hohem Interesse

Die Deutschen zeigen weiterhin ein großes Interesse an aktuellen Nachrichten. Insgesamt 95 Prozent der Onliner in Deutschland schauen, hören oder lesen mindestens mehrmals pro Woche Nachrichten. Das Fernsehen wird dabei von 74 Prozent der Onliner genutzt, Radio von 45 Prozent.

UKW in Norwegen vollständig abgeschaltet

In Norwegen ist die analoge Radioübertragung über UKW vollständig eingestellt worden. Mitte Dezember wurden die letzten UKW-Sender in der nördlichsten Region Finnmark abgeschaltet. Radioprogramme können damit nur noch über DAB+ empfangen werden.

Norwegischer Privatradioverband legt Beschwerde gegen UKW-Abschaltung ein

Der norwegische Privatradioverband NLR hat Medienberichten zufolge bei der europäischen Freihandelsassoziation EFTA eine Beschwerde gegen die geplante Analogabschaltung zugunsten von DAB+ Digitalradio in Norwegen eingereicht.

Fernsehnutzung in Europa wächst auf Rekordniveau

Während Deutschland bei der TV-Sehdauer im Mittelfeld liegt, sind moderne Technologien wie HDTV oder Connected-TV hier überdurchschnittlich weit verbreitet.

EFTA warnt vor Kinderwerbebeschränkungen in Norwegen

Die EFTA, welche die Einhaltung des European Economic Area Agreements kontrolliert, hat einen norwegischen Gesetzentwurf zur Lebensmittelwerbung für Kinder als möglicherweise behindernd für den Handel eingestuft.

RSS - Norwegen abonnieren