Back to top

Musikförderung

Umsätze der Musikindustrie 2018

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2018 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,82 Milliarden Euro, etwa 1,1 Prozent weniger als 2017. Den größten Anteil hatte dabei erstmals der digitale Musikverkauf knapp vor den physischen Verkäufen.

Umsätze der Musikindustrie 2017

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2017 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,84 Milliarden Euro, etwa 1,8 Prozent weniger als 2016.  Den größten Anteil hatte dabei der physische Musikverkauf, digitale Verkäufe lagen aber nur knapp dahinter.

Musikindustrie verzeichnet Wachstum im ersten Halbjahr 2016

Wie der Bundesverband Musikindustrie (BMVI) mitteilte, nahmen die Erlöse aus den Musikverkäufen und aus der Nutzung von Streamingdiensten legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 3,6 Prozent zu. Der Musikmarkt teilt sich dabei in 60,4 Prozent physische und 39,6 Prozent digitale Verkäufe.

Umsätze der Musikindustrie 2015

Die Umsätze der Musikindustrie sind im Jahr 2015 verglichen mit den Vorjahren weiter gestiegen. Sie liegen bei rund 1,71 Milliarden Euro. Trotz steigender Werte bei den digitalen Musikverkäufen, kommt dem physischen Musikverkauf nach wie vor die größte Bedeutung zu.

Umsätze der Musikindustrie 2014

Die Umsätze der Musikindustrie sind im Jahr 2014 verglichen mit den Vorjahren leicht gestiegen. Sie liegen bei rund 1,64 Milliarden Euro. Der Absatz ging hingegen leicht zurück auf rund 200 Millionen Einheiten.

Umsätze der Musikindustrie im ersten Halbjahr 2013 erstmals wieder gestiegen

Die Umsätze der Musikindustrie sind im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent auf 660 Millionen Euro gestiegen. Grund für den Zuwachs ist ein starker Anstieg der digitalen Umsätze.

Umsätze der Musikindustrie 2012

Die Umsätze der Musikindustrie sind im Jahr 2012 verglichen mit den Vorjahren weiterhin konstant bei knapp 1,7 Milliarden Euro geblieben. Beim Absatz konnte hingegen ein Plus von 6,4 Prozent auf 220 Millionen Einheiten erzielt werden.

RSS - Musikförderung abonnieren