Back to top

Verband

VPRT-Vorstandsvorsitzender Hans Demmel zur angekündigten Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Zu der heute angekündigten Übernahme von Unitymedia durch Vodafone erklärte Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) und Geschäftsführer von n-tv: „Für die deutschen TV-Sender ist dies keine gute Nachricht."

EU einigt sich über die Revision der AVMD-Richtlinie: Der große Wurf ist ausgeblieben – einige positive Entwicklungen

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) begrüßt, dass sich heute EU-Kommission, Europäisches Parlament und der Rat auf die wesentlichen Kompromisse zur Revision der Audiovisuellen Mediendienste (AVMD)-Richtlinie geeinigt haben.

Ende April endet Ideenwettbewerb „Gib mir ein Zeichen“

Am 30. April 2018 endet der Ideenwettbewerb „Gib mir ein Zeichen“ der Initiative Kulturelle Integration. Die Initiative Kulturelle Integration – zu deren Trägern auch der VPRT zählt – sucht ein Symbol für kulturelle Integration. Bürgerinnen und Bürger können ihre Ideen für ein Zeichen für „Zusammenhalt in Vielfalt“ einreichen.

17 Mai

Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia

17. Mai 2018, 12:30-15:00 Uhr, Berlin
ical

Sonderkonditionen beim 7th FOKUS Media Web Symposium

VPRT zum Abstimmungsergebnis zur No-Billag-Initiative in der Schweiz: Gute Nachricht für die Medienvielfalt in Europa

Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), und Geschäftsführer von n-tv zu dem sich heute abzeichnenden Abstimmungsergebnis zu der sogenannten No-Billag-Initiative in der Schweiz: „Das Abstimmmungsergebnis zu der No-Billag-Initiative ist eine gute Nachricht für die Medienvielfalt in Europa."

EU-Empfehlung schärft Verantwortung bei Online-Piraterie – VPRT begrüßt Maßnahmen zum Urheberrechtsschutz im Internet

Mit der heute veröffentlichten Empfehlung zur wirksamen Bekämpfung illegaler Inhalte im Internet setzt die Europäische Kommission auch gegen Urheberrechtsverletzungen ein wichtiges Zeichen. Wenn auch nicht rechtsverbindlich, werden Mitgliedstaaten und Provider doch aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen, um illegale Online-Inhalte wirksam zu ermitteln und zu bekämpfen. Der VPRT begrüßt, dass die Kommission dieses wichtige Thema in Angriff nimmt.

Statement des VPRT: Innovationskraft und Investitionen der privaten Fernsehsender wichtiger Wirtschaftsfaktor für Produzentenmarkt

Privatsender begrüßen differenzierte Debattenbeiträge aus der Produzentenschaft • Klare Absage an Produzentenforderung zu einer Erhöhung der Rundfunkgebühr

VPRT zum Welttag des Radios 2018: Radio verbindet die Fans – herausragende Bedeutung des Radios für Sport in den Regionen und bei Großereignissen

Am 13. Februar 2018 wird weltweit zum siebten Mal der Welttag des Radios der Vereinten Nationen und der UNESCO begangen, der den Beitrag des Radios zur demokratischen Debatte durch Information, Unterhaltung und Interaktion der Hörer herausstellt.  In diesem Jahr steht der Welttag unter dem Motto „Radio & Sports“ und unterstreicht die Bedeutung der Übertragung und Berichterstattung von Sportereignissen im Radio weltweit.

Privatradioverbände protestieren gegen Bestrebungen, UKW-Abschaltung im Koalitionsvertrag festzuschreiben

Privatradioverbände APR und VPRT betonen die existenzielle Grundlage der UKW-Verbreitung für die Privatradios in Deutschland • Zukunft der digitalen Radioübertragung muss durch die Länder entschieden werden • Abschaltdatum kann erst bei einer UKW-Nutzung von unter 10 Prozent festgelegt werden

Seiten

RSS - Verband abonnieren