Back to top

Finnland

Nachrichten für die Deutschen von hohem Interesse

Die Deutschen zeigen weiterhin ein großes Interesse an aktuellen Nachrichten. Insgesamt 95 Prozent der Onliner in Deutschland schauen, hören oder lesen mindestens mehrmals pro Woche Nachrichten. Das Fernsehen wird dabei von 74 Prozent der Onliner genutzt, Radio von 45 Prozent.

Radio und Fernsehen gelten als vertrauenswürdigste Medien

Radio und Fernsehen sind die Medien, denen die Deutschen und Europäer am meisten vertrauen. Einer Erhebung der European Broadcast Union (EBU) auf Basis des Eurobarometer 86 zufolge lag der Netto-Vertrauens-Index im Jahr 2016 nur bei diesen beiden im positiven Bereich. Printmedien, Internet und Soziale Medien schnitten deutlich schlechter ab.

Radio verbucht in Finnland weiteres Wachstum

Das Radio konnte seine Umsatzzahlen in Finnland im vergangenen Jahr weiter steigern. Die kommerziellen Radioanbieter verbuchten insgesamt 61,1 Millionen Euro Werbeumsätze im Jahr 2016, 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch bei der Reichweite konnten die kommerziellen Radioanbieter mit 76 Prozent ein Allzeithoch verbuchen.

Radio und Fernsehen gewinnen Vertrauen der Deutschen

Laut dem Standard Eurobarometer 86 der Europäischen Kommission ist das Vertrauen der Deutschen in Radio und Fernsehen deutlich gestiegen. Soziale Medien haben dagegen Vertrauen verloren.

Mehrzahl der Europäer hält Medien für vertrauenswürdig

Die meisten Europäer stufen die Medien als vertrauenswürdig ein. Im „Standard Eurobarometer 452 – Media pluralism and democracy“ bestätigten 66 Prozent die Aussage, dass ihre nationalen Medien vertrauenswürdige Informationen lieferten.

Studie belegt positive Auswirkungen von Werbung auf das Bruttoinlandsprodukt

Investitionen in Werbung schlagen sich vielfach positiv im Bruttoinlandsprodukt nieder. Zu diesem Ergebnis kommt die Deloitte-Studie „The economic contribution of advertising in Europe“, für die verschiedene Werbemärkte innerhalb und außerhalb Europas untersucht wurden.

Europäer vertrauen Radio und Fernsehen

Radio und Fernsehen genießen bei den Menschen in Europa das größte Vertrauen. Der Studie „Trust in Media 2015“ im Auftrag der European Broadcasting Union (EBU) zufolge halten die Europäer Radio und Fernsehen für eher glaubwürdig, Presse und Online dagegen für eher nicht glaubwürdig.

Fernsehnutzung in Europa wächst auf Rekordniveau

Während Deutschland bei der TV-Sehdauer im Mittelfeld liegt, sind moderne Technologien wie HDTV oder Connected-TV hier überdurchschnittlich weit verbreitet.

Eurobarometer: 88 Prozent der Europäer sehen fast täglich fern

Deutschland liegt bei der TV-Nutzung im Vergleich der 28 EU-Staaten im Durchschnitt, nimmt bei der Radionutzung aber die Spitzenposition ein.

Europäer vertrauen dem Radio am meisten

Radio ist das Medium, dem die Europäer das meiste Vertrauen entgegenbringen. Dem Bericht „Standard Eurobarometer 82 - Media use in the European Union“ der Europäische Kommission zufolge vertrauen 58 Prozent der Einwohner der 28 Europäischen Staaten dem Radio. Das Fernsehen kommt auf 50 Prozent, das Internet auf 36 Prozent.

Seiten

RSS - Finnland abonnieren