Back to top

Mehrzahl der Europäer hält Medien für vertrauenswürdig

22.02.2017

Die meisten Europäer stufen die Medien als vertrauenswürdig ein. Im „Standard Eurobarometer 452 – Media pluralism and democracy“ bestätigten 66 Prozent die Aussage, dass ihre nationalen Medien vertrauenswürdige Informationen lieferten.

Beim Pluralismus waren die Befragten hingegen etwas zurückhaltender: Mit 53 Prozent war nur gut die Hälfte der Ansicht, dass die Medien verschiedene Meinungen und Ansichten darstellten. Viele waren auch der Meinung, dass die Medien in ihrer Darstellung nicht frei von politischem oder kommerziellem Druck seien.

Das verlässlichste Medium sehen die Europäer nach wie vor im Radio. 66 Prozent gaben an, Aussagen aus dem Radio zu vertrauen. Das Fernsehen sowie Zeitungen (gedruckt und online) kommen auf 55 Prozent. Sozialen Medien vertrauen die meisten Europäer hingegen nicht. Nur 32 Prozent stuften diese als verlässlich ein.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Julia Maier-Hauff

Ressortleiterin Europarecht / Syndikusrechtsanwältin