Back to top

Bühnen-Slider

ma 2019 Audio I: Reichweite von Audioangeboten unverändert hoch

Die Reichweite von Audioangeboten in Deutschland liegt bei 98,9 Prozent, innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums hören 95,2 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren Angebote. Das geht aus den veröffentlichten Eckdaten der ma 2019 Audio I der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hervor.

TV für Alle - barrierefreie TV-Angebote

Der gemeinnützige Berliner Verein Sozialhelden startet in Kooperation mit den Medienanstalten, ARD, ZDF und dem VAUNET das Inklusionsprojekt „TV für Alle“. Die neue Website zeigt im elektronischen Programmführer eine Übersicht der barrierefreien TV-Angebote in Deutschland.

Dialogkreis Konvergenz (BITKOM)

Der „Dialogkreis Konvergenz“ wurde 2004 vom BITKOM gegründet, mit dem Ziel der Plattformbildung und der branchenübergreifenden Positionierung zu Konvergenzthemen.

Deutsche TV-Plattform

Die Deutsche TV-Plattform ist ein Round Table mit dem Ziel, die Interessen der Marktpartner bei der Einführung des digitalen Fernsehens zu koordinieren.

Association of European Radios (AER)

Der VPRT ist Gründungsmitglied der AER, einem europäischen Zusammenschluss von Radioverbänden.

Kinder und Fernsehwerbung

Das Thema Werbung im Umfeld von Kinderprogrammen wird in Europa kontrovers diskutiert. Dabei werden immer wieder stärkere Reglementierungen gefordert, bis hin zu einem vollständigen Verbot von Werbung im Kinderfernsehen.

Gutachten Datenpiraterie

Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V. und der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT) haben zwei Gutachten zum Schutz vor Datenpiraterie im Internet veröffentlicht. Die Gutachten haben die technischen Schutzmechanismen untersuche

Private Sendeunternehmen bestätigt: Kabelnetzbetreiber müssen zahlen

Statement von VPRT-Präsident Jürgen Doetz zum Ausgang der gerichtlichen Verfahren zur Zahlung von Urheberrechtsvergütungen

Fachbereichsvorstand Radio und Audiodienste mahnt Bundesnetzagentur

Ungenutzte UKW-Frequenzen in Deutschland müssen umgehend nutzbar gemacht werden. Ungeklärte Verfahrenssituation bei der Vergabe von UKW-Frequenzen geht zu Lasten der Radiosender

Seiten