Back to top

Großes Engagement der privaten TV-Sender bei „sicher online gehen“

17.10.2012

Auf dem ersten großen Treffen nach dem Start der Jugendschutzinitiative „sicher online gehen“ im Juli 2012 lobten die Vertreter von Bund und Ländern das hohe Engagement der privaten TV-Sender.

Bei der Sitzung am 16. Oktober 2012 wurden zunächst die neuen Mitglieder der Initiative, RTL II, RTL interactive, ProSiebenSat.1 Digital und Sky Deutschland herzlich von politischen Vertretern begrüßt. Bei der anschließenden Analyse der bisherigen Aktivitäten der Initiative wurde der umfangreiche Einsatz des Socialspots von allen Beteiligten außerordentlich gewürdigt. Den von Bundesfamilienministerium erstellten TV-Spot haben bislang über 30 Fernsehsender und VoD-Plattformen ausgestrahlt und dabei Medialeistungen in Höhe von derzeit 1,5 Millionen Euro bereitgestellt.

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Referent Medienverantwortung und Programm