Back to top

ARD und ZDF stellen Ergebnis des EU-Beihilfeverfahrens in Frage

15.06.2007

Der Vorstand des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) hat in einer Pressemitteilung massive Kritik an ARD und ZDF geübt.

Berlin, 16. Februar 2007: Die privaten Rundfunkanbieter sähen sich durch neue, gebührenfinanzierte digitale TV- und Onlineangebote von ARD und ZDF massiv im Wettbewerb behindert. Als Beispiele nannten die privaten Sender unter anderem den Aufbau des digital im Fernsehen und Online verbreiteten ARD-Nachrichten-Angebots EinsExtra, den Aufbau zahlreicher Internetradio-Channels sowie die systematisch betriebene digitale Öffnung des ZDF-Archivs, mit der in großem Umfang neben News auch Vorabendserien kostenlos zugänglich gemacht werden könnten.

Ansprechpartner

Portrait_VAUNET_Daniela Beaujean

Daniela Beaujean

Geschäftsführerin