Back to top

Private Programme übertragen wieder Weihnachtsgottesdienste

20.12.2021

Noch ist an einigen Orten nicht endgültig geklärt, ob und unter welchen Bedingungen Menschen zu Weihnachten persönlich vor Ort an Gottesdiensten teilnehmen können. Eine virtuelle Teilnahme wird jedoch in jedem Fall möglich sein. Private Radio- und Fernsehsender werden die religiösen Feierlichkeiten in ihren Programmen übertragen.

Bereits in den Tagen vor Heiligabend übertragen Servus TV, bibel.TV, Radio Horeb und domradio.de Gottesdienste live im Fernsehen, Stream oder Radio.

Am 24. Dezember können Frühaufsteher die Heilige Messe aus dem Salzburger Dom um 6:30 bei bibel.TV einschalten. Um 15 Uhr folgt eine Übertragung des evangelischen Gottesdienstes aus dem Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und um 17 Uhr der Heiligabend Gottesdienst live aus dem von der Flut schwer getroffenem Ahrweiler. Um 19:30 Uhr schaltet Radio Horeb nach Rom und holt die Christmette mit Papst Franziskus aus dem Petersdom in die eigenen vier Wände und führt danach ins Bistum Augsburg, wo um 22 Uhr die Christmette startet. Alternativ bietet domradio.de seinem Publikum um 16:30 Uhr die Christvesper und im Anschluss um 23:30 Uhr die Christmette aus dem Kölner Dom.

Auch am ersten und zweiten Weihnachtstag sendet domradio.de live aus dem Kölner Dom: Um jeweils 10 Uhr wird das Pontifikalamt übertragen.

Bei Radio Horeb werden am 25. Dezember um 10 Uhr die Heilige Messe aus dem Bistum Münster und um 11:57 Uhr der Segen "Urbi et orbi" von Papst Franziskus ausgestrahlt sowie die sich um 12:30 Uhr anschließende Predigt des Heiligen Vaters aus der Christmette. Am 26. Dezember steht die Heilige Messe zum zweiten Weihnachtstag, Fest der Heiligen Familie aus Augsburg und abschließend um 18:30 Uhr die Heilige Messe aus Aachen im Programm.

Die Zuschauer:innen können bei bibel.tv am ersten Weihnachtstag ab 10 Uhr dem Gottesdienst im Berliner Dom per Fernbedienung beiwohnen und auch einen Tag später im Münsteraner Dom zur selben Uhrzeit virtuell dabei sein, wenn das religiöse Hochfest sich dem Ende neigt.

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Senior Referent Medienverantwortung und Programm