Back to top

Kabel Eins Live-Factual dokumentiert den hektischen Alltag von Schwestern und Pflegern

13.02.2020

Zwischen Schichtdienst, Schockraum und Schwerstverletzten: In den rund 2.000 Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser leisten Ärztinnen, Ärzte, Schwestern und Pfleger täglich ihre Arbeit – eine physische wie psychische Höchstbelastung. Jederzeit kann es um Leben und Tod gehen. Wie bewältigen die Teams in Zeiten von überfüllten Notaufnahmen, Übergriffen auf Rettungskräfte und Pflegenotstand diesen Stress? "Notaufnahme Live" zeigt den herausfordernden Alltag des medizinischen Personals hautnah. Kabel Eins berichtet damit zum ersten Mal im deutschen Fernsehen live aus einer Klinik.

"Wie angekündigt machen wir den nächsten Schritt im Live-Factual und betreten wieder TV-Neuland", sagt Senderchef Marc Rasmus. "Mit 'Notaufnahme Live' bekräftigt Kabel Eins einmal mehr sein Versprechen für unmittelbare und ungefilterte Programminhalte, die direkt in der Lebenswirklichkeit der Menschen liegen. Das Thema Gesundheitsversorgung ist hoch aktuell und für uns alle relevant."

Bei den Vorbereitungen zur Kabel Eins-Sendung "Notaufnahme Live" wird ein Patient mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion eingeliefert. Der Mann ist eben von einer zehntägigen Reise aus China zurückgekehrt und zeigt typische Symptome der Krankheit. Höchste Alarmstufe für das medizinische Team der Notaufnahme? Der diensthabende Arzt erklärt: "Das neue Coronavirus ist aus meiner Sicht kein Anlass zur Sorge. Nach heutigem Stand der Dinge ist es nicht gefährlicher als das Influenza-Grippevirus. Natürlich nehmen wir dennoch jeden Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion ernst und klären diesen nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ab." So hilft das TV-Format auch einzuordnen und aufzuklären.

 

 

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Referent Medienverantwortung und Programm