Back to top

DLM-Navigationstagung: Sender sehen Regulierung gefordert

15.11.2012

Auf der Konferenz der Landesmedienanstalten „Suchen. Finden. Navigieren“ am 14. November 2012 diskutierten Vertreter der Endgerätehersteller und Navigationsplattformen mit Repräsentanten der Programmveranstalter und der Regulierungsbehörden über die Herausforderungen für die Plattform- und Zugangsregulierung angesichts der technischen Konvergenz in hybriden Endgeräten.

Während die Gerätehersteller und Plattformanbieter keinen Regulierungsbedarf sehen, sprachen sich der öffentlich-rechtliche wie auch der private Rundfunk für eine Anpassung der Regulierung an die technische Konvergenz aus. VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig widersprach dem Argument der Geräteindustrie, dass eine Regulierungsänderung nicht notwendig sei, da in der Regel nach wie vor die linearen Übertragungsmedien am Smart-TV-Schirm anliegen. Das reine Vorhandensein der klassischen Übertragungswege reiche nicht aus, wenn die Gerätehersteller oder Plattformbetreiber eigene Dienste bevorzugen und die geräteunabhängigen Inhalte dadurch unauffindbar bleiben.

Claus Grewenig hob aber auch die Chancen hervor, die hybride Endgeräte den Rundfunkveranstaltern verschaffen. Er verwies u. a. darauf, dass bereits ein privater Radiosender eine Smart-TV-App gelauncht hat und mit der Rückkanalfähigkeit der IP-Kanäle auch eine intensivere Endkundenbeziehung als bislang möglich ist.

Dr. Hans Hege, Beauftragter der Landesmedienanstalten für Plattformregulierung und Digitalen Zugang, als auch Thomas Fuchs, DLM-Vorsitzender, betonten, dass die neue Situation intensiver beobachtet werden muss und es den Aufbau einer Beschwerdestelle bedarf. Das User Interface sei die Schlüsselstelle. Hier muss für den Verbraucher erkennbar sein, nach welchen Regeln die Nutzerführung erfolgt. Die Überwindung von Problemen bei der Programm- und App-Listung sollte zuvorderst im Wege der Selbstregulierung und des Branchendialoges gefunden werden.

Ansprechpartner

Dr. Harald Flemming

Geschäftsführer

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

René Böhnke

Referent Medientechnologie