Back to top

EU-Kommission will Überwachungsliste zur Bekämpfung von Produktpiraterie erstellen

31.01.2018

Die Europäische Kommission hat am 22. Januar 2018 eine Konsultation gestartet, auf deren Ergebnissen eine Überwachungsliste zur Bekämpfung von Marken- und Produktpiraterie erstellt werden soll. 
Ziel dieser Initiative ist es, sowohl Online-Märkte als auch physische Marktplätze außerhalb der Europäischen Union zu identifizieren, auf denen Berichten zufolge in erheblichem Umfang Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums betrieben oder begünstigt werden. 

Aus Sicht des VPRT sollten die künftigen Pläne der EU-Kommission nicht nur physische sondern auch digitale Dienste in ihren Schutzüberlegungen mit einbeziehen.

Stellungnahmen können bis zum 31. März 2018 eingereicht werden.

Themen: 

Ansprechpartner

Anne Peigné

European Affairs Manager

Julia Maier-Hauff

Ressortleiterin Europarecht / Syndikusrechtsanwältin

Jürgen Hofmann, LL.M.

Ressortleiter Recht / Rechtsanwalt

Termine

Seiten