Back to top

Multimedia

Gemeinsame Erklärung von ARD, VPRT und ZDF zur Überarbeitung des europäischen Telekommunikations-Rechtsrahmens

AK Wetten im VPRT begrüßt deutliche Positionierung der EU-Kommission zur deutschen Regulierung des Glücksspielmarktes

Schreiben der Kommission klares Veto gegen geplanten Staatsvertrag
Chancen für marktgerechte Regelungen für Werbung und Jugendschutz in einem dualen System nutzen – Medienunternehmen kündigen Vorschläge an

Statement von VPRT-Vizepräsident Dr. Tobias Schmid zum Ministerpräsidenten-Beschluss für eine europäische Medienordnung

VPRT begrüßt Anstrengung der deutschen Medienpolitik zur Sicherung nationaler Regelungsbefugnisse sowie Absage an den Frequenzhandel

EU-Online-Umfrage für neue Frequenzverwaltung

Mit einem Online-Fragebogen zum Thema Interferenzen startet die EU-Kommission erste Vorarbeiten für eine neue Frequenzverwaltung.

VPRT begrüßt Bedarfsanmeldung der Länder bei der Bundesnetzagentur

Anmeldung des Frequenzbedarfes für DVB-H ist grundlegender Wegweiser für die weitere Entwicklung der mobil empfangbaren Rundfunkdienste

Massive Expansion öffentlich-rechtlicher Digital- und Internetangebote schafft Fakten

VPRT: ARD und ZDF stellen Ergebnis des EU-Beihilfeverfahrens in Frage und missachten anstehende nationale Neuordnung

VPRT: DLM-Eckpunktepapier zu DVB-H lässt viele Fragen offen

Abstellen der Vergabeentscheidungen auf
Medienrecht weist den richtigen Weg – Präzisierungen und Nacharbeiten für mehr Rechtsklarheit geboten

Statement von VPRT-Präsident Jürgen Doetz zur Debatte um die Novellierung des Urheberrechts („Zweiter Korb“)

Endlich Sendeunternehmen an Pauschalabgabe beteiligen! Sender haben Staatshaftungsklage eingereicht

Aktuelle Vorschläge zur Änderung der Fernsehrichtlinie lassen weiterhin Fragen offen

Im Revisionsprozess der EU-Fernsehrichtlinie hat der VPRT erneut eine Stellungnahme abgegeben, in der er unter anderem ein starkes Sendelandprinzip fordert und Klärungsbedarf in Fragen der Werbung sieht.

EU-Medienminister einigen sich auf EU-Fernsehrichtlinie

Die Medienminister der Europäischen Union haben sich am 24. Mai 2007 auf einen Gemeinsamen Standpunkt zur Revision der EU Fernsehrichtlinie verständigt.

Seiten

RSS - Multimedia abonnieren