Back to top

Multimedia

Brutto-Werbeerlöse Online (November 2018)

Der Brutto-Werbedruck Online ist in den ersten elf Monaten 2018 verglichen mit dem Vorjahr zurückgegangen.

Trilog-Verhandlungen: Visa-Politik ist auch Kulturpolitik

VAUNET schließt sich dem Appell von 75 europäischen Verbänden an: Neue Visa-Bestimmungen dürfen für Kunst und Kultur in Europa nicht zum Hindernis werden.

EuGH billigt deutschen Rundfunkbeitrag

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hält die bestehenden Regelungen zur Finanzierung der Rundfunkanstalten für europarechtskonform. Basis der Entscheidung war eine Vorabentscheidungsvorlage des Landgerichtes Tübingen.

EuGH-Generalanwalt plädiert zu Gunsten des Tonträgerherstellerrechts

Der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof empfiehlt entgegen der aktuellen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes, in Sampling- und Remix-Streitfällen die Position der Produzenten und originären Rechteinhaber zu stärken.

KEK: Kommission stellt ihre Kontrollfähigkeit in Frage

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) präsentierte der Presse ihren sechsten Medienkonzentrationsbericht. Die Ergebnisse gerieten jedoch zur Nebensache, da die KEK selbst die Erhebung in Frage stellt und eine Reform des Medienkonzentrationsrechts fordert. Stand heute laufe die Kontrolle faktisch ins Leere.

EU: Prüfverfahren der Fusion von Vodafone und Liberty

Die Europäische Kommission hat ein eingehendes Prüfverfahren eingeleitet, um die von Vodafone geplante Übernahme von Liberty Global in Tschechien, Deutschland, Ungarn und Rumänien zu untersuchen. Die Kommission hat Bedenken, dass die Übernahme den Wettbewerb in Deutschland und Tschechien einschränken könnte.

HISTORY gedenkt mit Sonderprogrammierung 70 Jahre UN-Menschenrechtscharta

Der Dokumentationskanal HISTORY nimmt den 70. Jahrestag der Deklaration der UN-Menschenrechte zum Anlass, um sich mit dem Programmschwerpunkt „Fight for Human Rights“ den Themen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Kampf gegen Vorurteile zu widmen.

26 Juni

Screenforce Days 2019

26. Juni 2019, 07:30 Uhr bis 27. Juni 2019, 15:30 Uhr, Köln
ical

Ministerpräsidenten wollen Reform der Rundfunkanstalten tiefergehend prüfen lassen

Termin steht: Screenforce Days 2019 finden am 26. & 27. Juni statt

Der größte Branchenevent für TV und Bewegtbild in Deutschland findet am 26. und 27. Juni 2019 statt. Programm-Highlights der kommenden TV-Saison stehen dort im Fokus. Die Sender und Vermarkter präsentieren zudem ihre aktuellen Multichannel-Strategien und crossmedialen Vermarktungsangebote. Einen breiten Raum werden auch Video-on-Demand-Plattformen einnehmen.

Seiten

RSS - Multimedia abonnieren