Back to top

Multimedia

Brutto-Werbeerlöse Online (Mai 2018)

Der Brutto-Werbedruck Online ist in den ersten fünf Monaten 2018 verglichen mit dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben.

Ministerpräsidenten beschließen Erweiterung des Telemedienauftrages der Rundfunkanstalten

Die Ministerpräsidenten der Länder haben am 14. Juni 2018 die Erweiterung des Telemedienauftrages für die Rundfunkanstalten beschlossen. Der VAUNET-Vorstandsvorsitzende Hans Demmel hat die Entscheidung kommentiert.

11 Sep

Fachbereichsversammlung Fernsehen und Multimedia

11. September 2018, 10:00-12:00 Uhr, Berlin
ical

LG Bonn: Icann erhebt zu viele Daten

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) ist vor dem Landgericht Bonn mit dem Versuch gescheitert, einen Domainregistrar auf die Erhebung bestimmter Daten zu verpflichten. Die Erhebung persönlicher Daten von Admin-C und Tech-C seien nicht notwendig und widersprächen damit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), so die Richter.

04 Jun

ANGA COM 2019

04. Juni 2019, 09:00 Uhr bis 06. Juni 2019, 18:00 Uhr, Köln
ical

PwC erwartet solides Wachstum der globalen Medien- und Unterhaltungsbranche

Das Beratungshaus PricewaterhouseCoopers (PwC) prognostiziert der globalen Medien- und Unterhaltungsbranche für die nächsten Jahre ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 4,4 Prozent. Besonders digitale Angebote sollen sich positiv entwickeln.

„Reales Bedrohungsszenario“

Der VAUNET fordert umfassenden Interessenausgleich zum Telemedienauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

Umsätze der Musikindustrie 2017

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2017 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,84 Milliarden Euro, etwa 1,8 Prozent weniger als 2016.  Den größten Anteil hatte dabei der physische Musikverkauf, digitale Verkäufe lagen aber nur knapp dahinter.

Creative Europe: Positive Zwischenbilanz und vorausichtliche Etaterhöhung

Das EU-Förderprogramm „Creative Europe“ leistet einen wichtigen Beitrag zum europäischen Binnenmarkt lautet der Schluss eines Zwischenberichts der EU-Kommission. Für das Nachfolgeprogramm ab 2021 schlägt die EU-Kommission ein Erhöhung des Gesamtetats um 27 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro vor.

FSM: 2017 Höchststand an Beschwerden über Onlineinhalte

Im Jahr 2017 hat die Beschwerdestelle der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) insgesamt 5.614 Meldungen erhalten. Das ist eine Steigerung um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2016: 4.644 Beschwerden) und zugleich ein historischer Höchststand.

Seiten

RSS - Multimedia abonnieren