Back to top

In Zeiten von Corona: Radionutzung ganztägig auf Primetime-Niveau

02.04.2020

Eine jüngst erschienene Ad-hoc-Umfrage des Marktforschungsinstitut GIM im Auftrag der RMS zeigt die Stärke von Audio in der aktuellen Krise. Die tägliche Nutzung ist gleichmäßig über den Tag sehr hoch, auch außerhalb der klassischen Primetime, wie die Befragung belegt: Am Vormittag hören 55 Prozent der Befragten Audio, 48 Prozent in der Drive Time, 46 Prozent zwischen 17 und 20 Uhr und auch am Abend, nach 20 Uhr, nutzt noch jeder Vierte das Medium. Diese Zahlen bestätigen eindrucksvoll die große Nähe und das Vertrauen, das Menschen dem Radio und seinen engagierten Programm-Machern vor Ort entgegenbringen.

Für Marianne Bullwinkel, Sprecherin der Geschäftsführung bei RMS, zeigen die Ergebnisse die Relevanz von Radio- und Audioangeboten im Marketing-Mix: „Für Werbekunden entsteht hier die Chance, in einem durchweg positiven Umfeld wichtige Unternehmensbotschaften zu verbreiten, Zielgruppen zu aktivieren oder über neue Angebote zu informieren. Und sei es das herzliche Dankeschön an die eigenen Teams.“

Bevölkerungsrepräsentative Erhebung in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 16 Jahren wurde vom 19. bis 22.03.2020 von dem Marktforschungsinstitut GIM durchgeführt.

 

 

Ansprechpartner

Johannes Leibiger

Leiter Medienwirtschaft & Forschung