Back to top

KJM und FSM erkennen Jugendschutzprogramm von TVNOW Premium an

29.07.2020

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) hat die neue Jugendmedienschutzfunktion des Streaming-Portals TVNOW Premium als geeignetes Jugendschutzprogramm für geschlossene Systeme im Sinne des § 11 Abs. 2 des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages bewertet. Die Kommission für Jugendmedienschutz hat die Entscheidung der FSM Anfang Juli 2020 positiv bestätigt. Die FSM habe, so die KJM, bei ihrer Entscheidung die rechtlichen Grenzen des Beurteilungsspielraums eingehalten.

Zentrales Element des neuen Jugendschutzkonzeptes des zur Mediengruppe RTL Deutschlang gehörenden Video-on-Demand-Portals TVNOW Premium ist eine individuell konfigurierbare PIN. Die Nutzer können für ihr Kundenkonto eine vierstellige Jugendschutz-PIN erstellen und individuelle Wiedergabebeschränkungen für Minderjährige konfigurieren. Diese PIN funktioniert auf Basis der Altersstufen 0, 6, 12, 16 und 18, mit denen bei TVNOW Premium alle in Deutschland angebotenen Einzelinhalte gekennzeichnet sind. Das Jugendschutzprogramm kann diese auslesen und blockiert den Abruf bzw. das Streamen nicht altersangemessener Inhalte gemäß der von den Eltern vorgenommenen Einstellungen.

Henning Nieslony, Co-Geschäftsleiter TVNOW: „Bei der Mediengruppe RTL engagieren wir uns seit vielen Jahren in Sachen Jugendschutz und entwickeln die Jugendschutzlösungen für all unsere Plattformen stetig weiter. Daher ist es für uns selbstverständlich, nun auch für TVNOW Premium ein ebenso komfortables wie sicheres Jugendschutzprogramm zu implementieren. Dass die Lösung eine echte Teamleistung des TVNOW-Produktteams und des Jugendschutzes der Mediengruppe RTL darstellt, freut mich dabei besonders. Als ‚Main-Streamer‘ bieten wir den TVNOW-Usern ein vielfältiges und breites Inhalte-Angebot für verschiedene Altersklassen. Mit dem erweiterten Jugendschutzkonzept haben nun jüngere User nur auf die Inhalte Zugriff, die ihrem Alter angemessen und familienfreundlich sind.“

Dr. Marc Jan Eumann, der Vorsitzende der KJM: „Mit der Mediengruppe RTL hat ein weiterer maßgeblicher Player unserer Medienlandschaft ein Jugendschutzprogramm für sein Video-on-Demand-Angebot entwickelt und nimmt auf diese Weise seine Verantwortung gegenüber jungen Menschen wahr. Erneut zeigt sich damit das Potential, das der technische Kinder- und Jugendmedienschutz in einer digitalen Welt entfalten kann.“

Martin Drechsler, Geschäftsführer der FSM: „TVNOW Premium bietet Inhalte für die ganze Familie. Wir freuen uns daher über das Engagement unseres Mitglieds, mit den von uns geprüften Schutzfunktionen einen effektiven Jugendmedienschutz zu integrieren, der sich an den Bedürfnissen der Familien orientiert und der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird. Das zeigt auch: Anbieter wie RTL sehen Jugendschutz als zentrales Qualitätsmerkmal – das ist richtig und wichtig.“

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Senior Referent Medienverantwortung und Programm