Back to top

VPRT-Jahresbericht 2014 veröffentlicht

27.11.2014

Zu seiner ordentlichen Mitgliederversammlung 2014 hat der VPRT seinen aktuellen Jahresbericht vorgelegt.

Der Bericht verschafft einen Überblick über das derzeitige Themenspektrum des Verbandes, von der Medienordnung über die Marktentwicklung bis hin zu den Entwicklungen in der Verbreitung. Außerdem stellt der Bericht ausgewählte vom VPRT ausgerichtete bzw. mitgestaltete Veranstaltungen und Workshops vor, die wichtige Schwerpunkte der VPRT-Arbeit darstellen. Themen waren dabei die Deutsche Content Allianz, die Plattform- und Zugangsregulierung, das Urheberrecht oder die neuen Entwicklungen mit Blick auf den Senderbetrieb.

Weitere Artikel des VPRT-Jahresberichts 2014 beleuchten zentrale Eckdaten zu den ökonomischen Entwicklungen in den Märkten von Radio, Fernsehen und Online. Ergänzt werden diese durch die VPRT-Prognose 2014, die eine aktuelle Markteinschätzung des laufenden Geschäftsjahres bietet.

Mitglieder des VPRT-Vorstandes und der Fachbereichsvorstände skizzieren zudem in kurzen Statements ihre Einschätzungen zu momentanen und künftigen Herausforderungen für den privaten Rundfunk.

 

Artikel aus dem VPRT Jahresbericht 2014:

Zukunft der Medienordnung

Deutsche Content Allianz

„Radio auf allen Kanälen“

Duales Rundfunksystem

VPRT auf den Medientagen München 2014 (TV-Panel)

Infrastrukturregulierung

VPRT auf den Medientagen München 2014 (Radiopanel)

Radioregulierung

Symposium von VPRT und VG Media

Urheberrecht

AER-Konferenz 2014

Werbefreiheit

VPRT-Workshop „Medien in der Cloud“

Daten- und Verbraucherschutz

VPRT auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Programmfreiheit und gesellschaftliche Verantwortung

Jugendmedienschutz

Gesamtvertragliche und gesetzliche Abgaberegelungen

TV-Wirkungstag 2014

Marktforschung, Messung und Werbewährungen

Marktdaten

Marktdaten Radio

Marktdaten Fernsehen

Marktdaten Onlinemedien

VPRT-Marktprognose 2014

VPRT-Trendprognose 2015–2020

Pay-TV in Deutschland 2014

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Referent Medienverantwortung und Programm