Back to top

UHF-Frequenzen: Unterhalb 700-MHz-Band weiter gesichert

21.12.2016

Die EU-Kommission hat sich mit dem EU-Parlament und dem Rat der Europäischen Union auf eine neue Nutzung des 700-MHz-Frequenzbands geeinigt. Dieses soll ab 2020 für mobiles Breitband zur Verfügung gestellt werden und so die Einführung der 5G-Technologie erleichtern. Damit soll der Internetzugang aller, vor allem aber auch der Bewohner ländlicher Gebiete, verbessert werden. Außerdem soll die Umwidmung ausreichend Frequenzen für einen dynamischen audiovisuellen Sektor unterhalb des 700-MHz-Frequenzbands sicherstellen, wofür sich der VPRT gemeinsam mit der Wider Spectrum Group eingesetzt hatte, und die Entwicklung von innovativen, grenzüberschreitenden Apps ermöglichen.

Ansprechpartner

Anne Peigné

European Affairs Manager

Julia Maier-Hauff

Senior Counsel European Affairs / Syndikusrechtsanwältin

René Böhnke

Referent Medientechnologie