Back to top

FSF zieht positive Bilanz 2015

22.12.2015

Die Zahl der Beschwerden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) über zu viel Gewalt im Fernsehprogramm ist deutlich zurückgegangen. Im letzten Quartal 2015 gab es durchschnittlich nur fünf Zuschauerbeschwerden pro Monat, im Vorjahreszeitraum waren es noch 18 Beschwerden monatlich. Dennoch hat die FSF so viele Sendungen geprüft wie nie zuvor: insgesamt wurden im Jahr 2015 Prüfanträge für 2500 Sendungen beurteilt. Dabei wurden knapp 500 Schnittauflagen verhängt, um die Sendungen den Wünschen der Fernsehsender entsprechend kinder- und jugendschutzkonform zu gestalten. Grund für das hohe Prüfaufkommen sind vor allem Serien, die immer häufiger zuerst im Internet oder im Fernsehen vermarktet werden, bevor sie auf DVD erscheinen.

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Senior Referent Medienverantwortung und Programm