Back to top

KiKA wird Mitglied im fragFINN e.V.

01.06.2019

 KiKA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, ist seit Juni 2019 neues Mitglied im fragFINN e. V. Damit ist erstmals ein öffentlich-rechtliches Programmangebot Mitglied des gemeinnützigen Vereins geworden.

Anke Meinders, Geschäftsführerin bei fragFINN, freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: „Mit dem Ziel der Medienkompetenzförderung möchte fragFINN als Kindersuchmaschine eine Anlaufstelle sein, über die Kinder in einem sicheren medialen Rahmen ihren Interessen nachgehen können. KiKA ist ein idealer Partner, um sich diesem Thema gemeinsam anzunehmen und Kinder in ihrer Mediennutzung zu begleiten.“

fragFINN ist Teil der Initiative „Ein Netz für Kinder“, die im Jahr 2007 von der Beauftragten  der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Bundesfamilienministerium, Einrichtungen des Jugendmedienschutzes und der Wirtschaft ins Leben gerufen und von Bundeskanzlerin Angela Merkel gestartet wurde. Die Kindersuchmaschine war zunächst ein Projekt der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter e. V. und wurde im Jahr 2009 in einen eigenständigen gemeinnützigen Verein überführt. Den Vorsitz des Vereins hat seit Anbeginn der Geschäftsführer von SUPER RTL, Claude Schmit, inne.

Kernstück des Angebots ist die Erstellung einer Whitelist, d. h. einer Liste von kindergeeigneten Websites, die sich stetig vergrößert und mittlerweile mehrere Tausend Online-Angebote umfasst. Die Whitelist bildet die Basis der Suchmaschine fragFINN.de und ist Bestandteil von technischen Jugendschutzprogrammen.

Der VAUNET ist seit zehn Jahren Partner von fragFINN und Fördermitglied des Vereins.

 

Ansprechpartner

Tim Steinhauer

Referent Medienverantwortung und Programm