Back to top

Deutsche TV-Plattform gründet neue Arbeitsgruppen zu Ultra HD und mobiler Mediennutzung

29.07.2014

Die Deutsche TV-Plattform hat ihre Fachgremien neu strukturiert und zwei neue Fachgruppen gegründet.

Die bisherige AG „Geräte und Vernetzung“ unter dem Vorsitz von Dr. Helmut Stein (ISDM/DVB) wird künftig als „AG Mobile Mediennutzung“ firmieren und sich neben der stationären Vernetzung (Heimnetz) auch mit Fahrzeug- (In Car Network) und Mobilfunknetzen beschäftigen.

Neu geschaffen wurde die „AG Ultra HD“, welche künftig unter der Leitung von Stephan Heimbecher (Sky Deutschland) die Thematik Ultra HD-Fernsehen sowie die Weiterentwicklung von HDTV, 3DTV und die Einführung neuer Audioformate bearbeitet. Stephan Heimbecher hatte bereits zuvor in der ehemaligen „AG Endgeräte und Vernetzung“ den Themenbereich „Beyond HDTV“ betreut.

Die beiden Arbeitsgruppen „AG Smart TV“ und „AG Infrastruktur“ bleiben erhalten und werden weiterhin von Jürgen Sewczyk (JS Consult/Eutelsat) bzw. Dr. Ulrich Liebenow (MDR) geleitet.
Die „AG Smart TV“ will sich schwerpunktmäßig der Auffindbarkeit von Inhalten, Multiscreen-Szenarien sowie Over-the-Top-Diensten (OTT) aber auch den Bereichen Benutzerfreundlichkeit sowie Sicherheit und Datenschutz widmen.
Zum Themenspektrum der „AG Infrastruktur“ zählen neben der Broadcast-Verbreitung die Themen Hybride Ansätze der Medienversorgung unter Nutzung der Rundfunktechnologie sowie Frequenzen, Störungsfreiheit und moderne Formen der Hörfunkverbreitung.

Tags: 

Ansprechpartner

René Böhnke

Referent Medientechnologie