Back to top

TV-Digitalisierung 2016 im internationalen Vergleich

23.01.2018

Die Verbreitung des digitalen Fernsehens hat dem International Communications Market Report 2017 der britischen Medienaufsicht OFCOM im Jahr 2016 weltweit zugenommen. Voll digitalisiert waren 2016 bereits Großbritannien, Australien, Spanien, Italien und Japan (100 %). Die USA und Frankreich folgten mit 98 Prozent vor China (92 %), den Niederlanden (91 %) und Polen (88 %). Mit einer Verbreitung des digitalen Fernsehens von 76 Prozent rangierte Deutschland 2016 der Studie zufolge im hinteren Bereich. Demgegenüber hatten die Landesmedienanstalten in ihrem Digitalisierungsbericht 2016 für Deutschland allerdings bereits eine TV-Digitalisierung von fast 90 Prozent ermittelt.

Laut dem Digitalisierungsbericht 2017 der Medienanstalten lag die Digitalisierung der TV-Haushalte in Deutschland im vergangenen Jahr bereits bei gut 95 Prozent.

Und für das laufende Jahr wurde für Deutschland bereits das Auslaufen der digitalen TV-Verbreitung im Kabel angekündigt und damit die Volldigitalisierung der TV-Verbreitung in Deutschland bis zum Jahresende 2018.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter