Back to top

Sonic Branding: Markenaufbau via Sound

13.02.2020

egta – die Interessensvertretung der europäischer Vermarkter für Radio- und TV-Werbung – möchte die weltweite Werbegemeinschaft dazu ermutigen, sich ihrer eigenen klanglichen Identität bewusster zu werden. Audio ist heute auf einer Vielzahl von Plattformen und Geräten allgegenwärtig. Der Verband startete zum World Radio Day 2020 deshalb seine Sonic-Branding-Kampagne und rief 2020 zum "Jahr des Klanges" aus.

Mit dem Aufkommen der Sprachtechnologie gibt es mehr Lautsprecher als Bildschirme, so dass die Markenwahrnehmung zunehmend durch den Klang bestimmt wird. Eine Audio-Identität dient als akustisches Äquivalent einer visuellen Identität und ist daher für Marken unerlässlich, um sich in einer bildschirmlosen Umgebung zu profilieren.

Deshalb ist die einzigartige akustische Wahrnehmung ein wichtiger Berührungspunkt mit Marken und unterstützt den Markenaufbau. Die großen weltweiten Marken verfügen bereits darüber, wie der Audio Logo Index von Veritonic mit den "Top 10 UK and US Audio logos" zeigt.

Erhebungen zeigen, welchen Effekt Sonic Brands für den Markenaufbau haben und damit letztendlich auf die Verkaufszahlen der Unternehmen. Radio- und Audioverlage unterstützen ihre Kunden dabei, den Umfang und die Reichweite von Audio sowie das kreative und innovative Potenzial dieser neuen Plattformen zu nutzen.