Back to top

BLM: Dr. Thorsten Schmiege tritt am 1. Oktober Amt als Präsident an

30.09.2021

Dr. Thorsten Schmiege tritt offiziell am 1. Oktober sein Amt als neuer Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) an. Am 25. März wurde Dr. Schmiege, zuvor Geschäftsführer der BLM, vom Medienrat mit 30 von 33 gültigen Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt. Er war der einzige Kandidat.

Dr. Schmiege löst damit den bisherigen Präsidenten, Siegfried Schneider, ab, der nach 10 Jahren im Amt bei einem Festakt am 16. September von der BLM verabschiedet wurde. Schneider hatte bereits 2020 erklärt, nicht für eine dritte Amtszeit zur Verfügung zu stehen.

Bei der Amtsübergabe dankte Dr. Schmiege seinem Vorgänger dafür, die bayerische Lokalrundfunklandschaft erfolgreich in der digitalen Welt aufgestellt zu haben. Künftig sei der BLM der Nutzerschutz besonders wichtig – neben dem Erhalt der Medienvielfalt und der Förderung von Medienkompetenz. „Das Internet ist ein Booster für Meinungsfreiheit und Demokratie. Es darf aber nicht gleichzeitig zu ihrer größten Gefahr werden“, so Dr. Schmiege.

Seit September 2019 war Dr. Thorsten Schmiege Geschäftsführer der BLM, davor leitete er das Referat Medienpolitik/Rundfunkrecht und stellvertretend die Abteilung Europa und Medien in der bayerischen Staatskanzlei. Dr. Schmiege ist promovierter Volljurist und arbeitete früher als Referatsleiter im damaligen bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Mehr zur Thematik

Seiten

Ansprechpartner

Daniela Beaujean

Geschäftsführerin / Justiziarin