Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Partnerorganisationen

Der VAUNET arbeitet aktiv an der Gestaltung wirtschafts- und ordnungspolitischer Rahmenbedingungen für Medienunternehmen in Deutschland und Europa. Dazu gehören auch der Aufbau und die Pflege geeigneter organisatorischer Strukturen, beispielsweise die Gründung von und Mitarbeit in Einrichtungen der freiwilligen Selbstkontrolle, die Beteiligung an markt- und länderübergreifenden Institutionen sowie die Mitwirkung in weiteren Partnerorganisationen der Medienbranche.

Ein Überblick der Beteiligungen & Partnerorganisationen:

Europa

ACT – Association of Commercial Television in Europe
AER – Association of European Radio
egta – Association of Television and Radio Sales Houses
CW – Creativity Works!
EASA – European Advertising Standards Alliance
AIG – Advertising Information Group
EDDA – European Interactive Digital Advertising Alliance
WSG – Wider Spectrum Group
DRM – Digital Radio Mondiale
RadioDNS
 

Werbung, Forschung, Datenschutz

ZAW – Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft
Deutscher Werberat
Screenforce
Radiozentrale
ag.ma – Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse
IVW – Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern
AGF – Videoforschung
agof – Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung
INFOnline – Digital Audience Measurement
DDOW – Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung
Radioplayer Deutschland

 

Jugendschutz & Gleichstellung

FSF – Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen
FSM – Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia
fragFinn
Media Smart
„TV für Alle“ – ein Projekt des Sozialhelden e.V.
Themis – Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt
Initiative kulturelle Integration
Inklusionsrat der Bundesregierung
Deutscher Medienrat
Nationaler Aktionsplan Integration

 

Kultur- und Filmförderung

Deutscher Kulturrat
FFA – Filmförderungsanstalt
Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung
Forum Kultur- und Kreativwirtschaft

 

Technologie

Deutsche TV-Plattform
5G Media Initiative
UP KRITIS
Fokusgruppe 5G des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
BNetzA – Bundesnetzagentur

 

Allianzen

Deutsche Content Allianz
DMS – Deutsches Medienschiedsgericht

 

Verwertungsgesellschaften

GEMA
GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten
Corint Media  Copyright International Media

 

 

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 15)

AER-Spitze wiedergewählt

Stefan Möller und Julia Maier-Hauff sind in ihren Ämtern als Präsident bzw. Generalsekretärin der Association of European Radios (AER) bestätigt worden. Die AER-Vizepräsidenten sind in der kommenden Amtsperiode Marianne Bugge Zederkof, Matt Payton und Frederik Stucki.

Radio Advertising Award: Einreichungsfrist bis 5. Februar verlängert

Die Stifter des Radio Advertising Award 2016 haben die Einreichungsfrist bis zum 5. Februar 2016 verlängert. Bis zu diesem Tag können Vorschläge für die Wahl der besten Radiowerbespots des Jahres einreicht werden.

AER legt Stellungnahmen zum Digitalen Binnenmarkt vor

Die Association of European Radios (AER) hat insgesamt vier Stellungnahmen zum Digitalen Binnenmarkt in der EU vorgelegt. Sie befassen sich mit den Themen Radiowerbung, AVMD-Richtline, Urheberrecht und Infrastrukturen.

AER-Bulletin 03/2015 veröffentlicht

Die Association of European Radios (AER) hat ihren Bericht für das dritte Quartal 2015 veröffentlicht. Themen des AER-Bulletins sind verschiedene Konsultation wie zum Beispiel zur AVMD-Richtline, das Urheberrecht und verschiedene Veranstaltungen.

Studie belegt Wert von Radiowerbung für schnell wechselnde Markenartikel

Das Radio ist als Werbemedium auch besonders für FMCG-Marken (Fast Moving Consumer Goods), also Markenartikel, die im Verkaufsregal schnell wechseln, geeignet. Radio entfalte im Mix mit anderen Medien eine überdurchschnittliche Wirkung in allen untersuchten FMCG-Kampagnen, heißt es in einer Nielsen-Untersuchung.

AER ernennt Alfonso Ruiz de Assín zum Ehrenpräsidenten

Die Association of European Radios (AER) hat Alfonso Ruiz de Assín zum ersten Ehrenpräsidenten ernannt worden. Als einer der Gründer des Verbands habe er sich besonders für eine Senkung der Lizenztarife für europäische Rundfunkveranstalter stark gemacht und somit die Entwicklung des Radios vorangebracht.

AER nimmt zur TK-Review Stellung

In ihrer Stellungnahme zur TK-Review hat die Association of European Radios (AER) auf zwei Wesentliche Aspekte hingewiesen, welche die Existenz kommerziell finanzierter Radiosender gefährden könnten.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden