Back to top

Arbeitskreise

Die Mitgliederversammlung und Vorstände haben zur Unterstützung und Vertiefung verschiedener Arbeitsbereiche des Verbands Arbeitsgruppen eingesetzt. Diese sind auf Dauer angelegt oder können ad hoc gebildet werden. Dabei hat sich eine effektive Arbeitsstruktur entwickelt, die aus der aktuellen Themenlage heraus zielgerichtet Vorstandsbeschlüsse vorbereitet beziehungsweise begleitet.

Interne Dokumente sind nur für autorisierte Nutzer im internen Bereich dieser Seite zugänglich. Als VAUNET-Mitglied können Sie sich unter "Login" (oben rechts) anmelden oder registrieren.

Arbeitskreise und -gruppen im VAUNET

Gattungsübergreifende Arbeitskreise

GEMA / GVL
Abstimmungsrunde zu GEMA / GVL-Gesamtvertragsverhandlungen

Technik- und Innovationsforum
Forum für Netzbetreiber, AV-Technologieanbieter und Sender

AG Kommunikation
Forum PR und Kommunikation

AK Medientechnologie
Forum audiovisuelle Medientechnologie

AK Online-Messung
Forum Digital Media Measurement & Werbewährung

AK Wetten
Forum Werbung für Sportwetten

 

Rechtliche & regulatorische Arbeitsgruppen

AG AVMD-Richtlinie
Arbeitsgruppe zur Novellierung und Umsetzung der AVMD-Richtlinie

AG Medienverantwortung
Arbeitsgruppe zu barrierefreien Medienangeboten

AG Berichterstattungsfreiheit
Arbeitsgruppe zur Programmfreiheit und Medienverantwortung

AG Datenschutz
Arbeitsgruppe zum Datenschutz für Medienunternehmen

AG Duale Medienordnung
Arbeitsgruppe zu öffentlich-rechtlicher Rundfunk, konvergente Medienordnung, Medienstaatsvertrag

AG Film
Arbeitsgruppe zur Filmpolitik

AG Jugendschutz
Arbeitsgruppe für Jugendschutz in AV-Medien

AG Kartellrecht und Vielfaltssicherung
Arbeitsgruppe zum Kartell- und Medienkonzentrationsrecht

AG Plattformregulierung
Arbeitsgruppe zu Plattformen, Intermediäre, Medienstaatsvertrag

AG TK-Recht
Arbeitsgruppe zum Telekommunikationsrecht, inkl. Frequenzpolitik

AG Urheberrecht
Arbeitsgruppe zum Urheber- und Urhebervertragsrecht für Medien

AG Vertrags- und Verbraucherschutzrecht
Arbeitsgruppe zu vertrags- und verbraucherschutzrechtlichen Themen

AG Werberegulierung
Arbeitsgruppe zu werberechtlichen und werbepolitischen Themen

 

Arbeitskreise Radio & Audio

AK Hörfunktechnik
Forum zu Radio- und Audiotechnologie

AK Online-Audio
Forum Webradio-Anbieter in Deutschland

 

Arbeitskreise TV & Bewegtbild

AK Addressable TV
Branchenplattform der Addressable-TV-Sender in Deutschland

AK Sparten- und Zielgruppensender
Forum der gruppenunabhängigen Free-TV-Sender

AK Pay-TV
Branchenplattform der Pay-TV-Sender in Deutschland

AK TV-Vermarktung
Forum der TV- und Bewegtbildvermarkter in Deutschland

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 12)

Digitalisierungsbericht 2014: UKW auch weiterhin mit Abstand wichtigste Empfangsart

Knapp 94 Prozent der Deutschen hören Radio über UKW, Digitalradio erreicht hingegen nur knapp 8 Prozent der Menschen ab 14 Jahren in Deutschland. Laut Digitalisierungsbericht 2014 liegt der Anteil der analogen Geräte derzeit bei 5,2 Prozent aller Radioempfänger.

RAMSES-Awards 2014 verliehen

Die RMS hat zum 19. Mal den RAMSES-Award verliehen, mit dem herausragende Kreativleistungen in der Audiowerbung prämiert werden. Der RAMSES 2014 wurde dabei insgesamt in vier Kreativkategorien verliehen.

BR-Hörfunkausschuss empfiehlt Verschiebung des Frequenztausches von BR-Klassik und BR Puls

Der Hörfunkausschuss des BR-Rundfunkrats hat in seiner Sitzung am 5. Juni 2014 empfohlen, den UKW-Wellentausch von BR-Klassik und BR Puls auf das Jahr 2018 zu verschieben.

Erfolgreiche Premiere des Radio Advertising Summit

Unter dem Motto „Massenkommunikation trifft One-to-One“ hat der erste Radio Advertising Summit stattgefunden. Entscheider aus der Werbe- und Radiowirtschaft haben sich hier über aktuelle Fragen des Werbemarktes ausgetauscht.

Gutachten: BR-Jugendradio auf UKW würde private Radiosender 64 Millionen Euro kosten

Die vom BR geplante landesweite UKW-Ausstrahlung der Jugendwelle „BR PULS“ würde in die Reichweiten anderer Sender bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen eingreifen. Dadurch entstünden Verluste von jährlich rund 65 Millionen Euro, heißt es in einem Gutachten der Hamburger Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RBS RoeverBroennerSusat.

RAMSES-Award 2014 ausgeschrieben

Unter dem Motto „Lauter. Klasse. Spots.“ können Kreative bis zum 10. März 2014 ihre außergewöhnlichsten Audiokreationen bei der RMS einreichen. Dabei werden nicht nur klassische UKW-Spots bewertet, sondern erstmals können auch Spots eingereicht werden, die über Onlinekanäle gespielt wurden.

Deutsche Haushalte sind überwiegend mit UKW-Radios ausgestattet

Analoge UKW-Radios sind in Deutschland die mit Abstand am meisten genutzten Geräte zum Radioempfang. Wie aus einer Auswertung des Digitalisierungsberichts 2013 hervorgeht, verfügen über 37 Millionen Haushalte in Deutschland über mindestens ein analoges Radiogerät. Das entspricht einem Anteil von 93,6 Prozent.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden