Back to top

AK Pay-TV

Der VAUNET-Arbeitskreis Pay-TV ist die zentrale Branchenplattform der Pay-TV-Sender in Deutschland. Neben der Positionierung zu aktuellen, für Pay-TV-Anbieter relevanten medienpolitischen und regulatorischen Fragen bietet der Kreis regelmäßig Informationen zur Marktentwicklung, etwa zur Entwicklung der Pay-TV-Plattformen, der Digitalisierung der TV-Übertragungswege, der Abbildung von Pay-TV-Programmen in Navigatoren/EPGs oder zur Pay-TV-Messung und -Nutzung.

Ein Schwerpunkt der gemeinsamen Plattform ist der Dialog mit allen für die Pay-TV-Sender relevanten Marktpartnern und eine anbieterübergreifende Kommunikation zur Pay-TV-Marktentwicklung, unter anderem mit Statistiken, Marktprognosen und Pay-TV-Broschüren (Pay-TV in Deutschland 2017).

Themen (0 von 0)

Sky erwirbt Formel-1-Rechte

Nachdem RTL nach 30 Jahren das Aus seiner Formel-1-Live-Übertragungen nach der Saison 2020 bekanntgegeben hat, folgt kurz darauf die offizielle Bestätigung: Die Motorsport-Königsklasse wird ab 2021 in Deutschland langfristig auf Sky zu sehen sein.

DFL vergibt nationale Medienrechte 2021-2025

Die Deutsche Fußball Liga vergibt die Pay-TV-Live-Rechte an Sky und DAZN. ProSiebenSat.1 sichert sich ein umfangreiches Live-Paket im Bereich Free-TV. Sport1 behält auch zukünftig das Recht, ab Sonntagmorgen Zusammenfassungen der Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga auszustrahlen.

ARD und ZDF können Sportangebot multimedial ausbauen

ARD und ZDF haben von der Deutschen Fußballliga (DFL) für 2021 bis 2025 die Rechtepakete erworben, die sie bislang bereits gehalten haben. Zudem sicherten sich beide Rundfunkanstalten die Rechte für Highlight-Clips im Internet. Die ARD erwarb neben den Audio-Broadcast auch die Audio-Netcast-Rechte.

Weltweite Umsätze der Satellitenbetreiber im Jahr 2018 leicht rückläufig

Die Umsätze der Satellitenbetreiber SES und Eutelsat sind im zurückliegenden Jahr 2018 weltweit leicht zurückgegangen. SES erreichte 2018 einen Umsatz von gut 2,0 Milliarden Euro. Eutelsat kam im Geschäftsjahr 2017/2018 auf knapp 1,4 Milliarden Euro.

Weltweite Umsätze der Satellitenbetreiber SES Astra und Eutelsat (2009-2017)

SES erreichte 2017 einen Umsatz von gut 2,0 Milliarden Euro. Eutelsat kam im Geschäftsjahr 2016/2017 auf knapp 1,5 Milliarden Euro.

VPRT-Prognose zum Medienmarkt 2017

Umsatzplus von 637 Millionen Euro auf 11,6 Milliarden Euro - Wachstum in allen Segmenten

VPRT Forecast for the German Media Market in 2017

Audiovisual media as an economic factor - revenue increases by 637 million euros to reach a total of 11.6 billion euros, growth in all segments

Weltweite Umsätze der Satellitenbetreiber SES Astra und Eutelsat (2009-2016)

SES erreichte 2016 einen Umsatz von knapp 2,1 Milliarden Euro. Eutelsat kam im Geschäftsjahr 2015/2016 auf gut 1,5 Milliarden Euro.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden