Back to top

AK Hörfunktechnik

Mit dem Arbeitskreis Hörfunktechnik wurde eine Arbeits- und Kommunikationsplattform für technische Probleme und Fragestellungen der Hörfunksender eingerichtet. Hier werden sowohl aktuelle Themen als auch zukünftige technische Veränderungen behandelt.

Themen (0 von 0)

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland: 486 Mio. Sessions und 481 Mio. Hörstunden im 4. Quartal 2021

Im vierten Quartal 2021 wurden monatlich im Durchschnitt 486 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 481 Millionen Hörstunden registriert. Das sind Kernergebnisse der Webradio-Nutzungsstudie der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma), „ma 2022 IP Audio I“. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (4. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im vierten Quartal 2020 durchschnittlich 500 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 471 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2021 IP Audio I der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3, WDR 2 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (3. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im dritten Quartal 2020 durchschnittlich 396 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 403 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio IV der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (2. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im zweiten Quartal 2020 durchschnittlich 435 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 444 Millionen Hörstunden registriet, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio III der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Hohe Audio- und Radionutzung in Deutschland (ma 2020 Audio II)

Radioprogramme sind in der aktuellen Ausnahmesituation eine enorm wichtige Informations- und Bezugsquelle für die Menschen in Deutschland. Auch ohne Corona-Effekt lag die Audio- und Radionutzung bereits auf einem sehr hohen Niveau, wie aus der veröffentlichten Studien ma 2020 Audio II der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) hervorgeht.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (1. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im ersten Quartal 2020 durchschnittlich 389 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 406 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio II der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

JIM-Studie 2019: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezu konstant

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2019 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden