Back to top

Werberegulierung

Private Medienunternehmen sind auf die Einnahmen aus Werbung angewiesen. Denn zum Großteil finanzieren sie mit Werbung ihre Programme und ihre Online-Dienste. Der VAUNET setzt sich deshalb für eine verlässliche Werbewährung und eine liberale Werberegulierung ein, um bewährte etablierte wie auch neue werbebasierte Geschäftsmodelle zu ermöglichen.

Alle Medien (0 von 4)

Themen (1 von 1)

  • Produktwerbung
    • Alkohol
    • Automobil
    • Energie
    • Finanzen
    • Glücksspiel
    • Lebensmittel
    • Tabak
  • Telefonwerbung
  • Kinderwerbung (1)
  • Product Placement
  • Sponsoring
  • Regionale Werbung
  • Quantitative Vorgaben
  • Lautstärke in Werbespots
  • Werbekennzeichnungspflichten
  • Selbstregulierung
    • Deutscher Werberat

CDU/CSU und SPD verständigen sich auf Bildung einer Bundesregierung

Deutschland braucht „einen starken öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk und eine starke und vielfältige Presselandschaft“. Dies ist eine der zentralen medienpolitischen Aussagen des von CDU, CSU und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrages zur Schaffung einer neuen Bundesregierung.

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden