Back to top

Produktwerbung

Alle Medien (0 von 4)

BVerwG: Poker nicht per se ein Glücksspiel

Das Bundesverwaltungsgericht hat am 22.01.2014 entschieden, dass es sich bei einem Poker-Turnier in der Variante "Texas Hold'em" jedenfalls dann nicht um ein Glücksspiel handelt, wenn von den Spielern lediglich eine Teilnahmegebühr von 15 € verlangt wird, durch die alleine die Veranstaltungskosten gedeckt werden.

EU-Kommission plant keine weitere gesetzliche Regulierung der Alkoholwerbung

Laut einer am 22.10.2013 veröffentlichten Antwort des EU-Gesundheitskommissars Tonio Borg auf eine schriftliche Anfrage soll die Selbstregulierung der Wirtschaft in diesem Bereich aber weiterhin beobachtet werden.

AER wendet sich gegen schärfere Regelungen in der Werbung

Die Association of European Radios (AER) hat ein Positionspapier zur Glücksspielwerbung veröffentlicht. Darin spricht sich der Verband gegen Werbebeschränkungen für Glücksspiel aus.

ZAW-Studie: Drei Viertel der Eltern halten Verbot von Lebensmittelwerbung für wenig sinnvoll

Laut einer repräsentativen Studie des ZAW sehen über 90 Prozent der Eltern die Verantwortung für die Ernährung ihrer Kinder in den Händen der Erziehungsberechtigten. Selbst Mütter und Väter übergewichtiger Kinder bewerten nur zu einem geringen Teil, dass Industrie und Gesellschaft zuständig für die gesunde Ernährung des Nachwuchses sind.

EFTA warnt vor Kinderwerbebeschränkungen in Norwegen

Die EFTA, welche die Einhaltung des European Economic Area Agreements kontrolliert, hat einen norwegischen Gesetzentwurf zur Lebensmittelwerbung für Kinder als möglicherweise behindernd für den Handel eingestuft.

KidsVerbraucherAnalyse 2013

Laut der KidsVerbraucherAnalyse 2013 stagniert die Internetnutzung von Sechs- bis Dreizehnjährigen auf hohem Niveau.

WHO-Gesundheitsminister: an Kinder gerichtete Werbung Hauptursache für ungesunde Ernährung

Die Gesundheitsminister von 53 europäischen WHO-Staaten haben eine Erklärung verabschiedet, in der sie eine Reduktion von an Kinder gerichteter Werbung als eine der wichtigsten Maßnahmen gegen ungesunde Ernährung bezeichnen.

WHO-Bericht: Werbung fördert Adipositas bei Kindern

Das WHO-Regionalbüro Europa sieht einen Zusammenhang zwischen Lebensmittelwerbung und Fettleibigkeit von Kindern als erwiesen an und fordert daher Werbebeschränkungen.

Neue EU-Werberegeln für Babynahrung – Keine Verschärfung in Deutschland

Das EU-Parlament hat der Revision der Diätrahmenrichtlinie zugestimmt. Da in Deutschland bereits ein enger Rahmen für Diätwerbung besteht, hat die Neufassung zunächst keine Auswirkungen auf die deutsche Werbepraxis.

Lizenzvergabe für Sportwetten verzögert sich

Das Hessische Innenministerium rechnet frühestens im August mit einer Vergabe von bundesweiten Lizenzen für Sportwettenanbieter. Grund für die Verzögerung seien juristische Auseinandersetzungen.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden