Back to top

Netz- und Plattformregulierung

Alle Medien (0 von 4)

Themen (2 von 10)

Bund und Länder einigen sich auf Frequenzversteigerung

Die Frequenzen des 700-MHz-Bandes sollen im ersten Halbjahr 2015 versteigert werden. Die Einnahmen wollen sich Bund und Länder hälftig teilen und in den Ausbau des Breitbandnetzes investieren.

Medientage München 2013: Infrastrukturgipfel - Frequenzpolitik im Fadenkreuz

Im Mittelpunkt des Infrastrukturgipfels der diesjährigen Medientage München stand die Zukunft der terrestischen Rundfunkausstrahlung. Die zentrale Frage war, ob die vom Rundfunk genutzten Frequenzkapazitäten des 700-MHz-Bandes für mobile Breitbanddienste oder neue Rundfunktechnologien genutzt werden sollen.

Medienanstalten gegen Neuvergabe des 700-MHZ-Bandes vor 2019/2020

Die Medienanstalten haben sich in einer Stellungnahme gegen eine Einbeziehung des 700-MHz-Bandes in ein Frequenzvergabeverfahren ab 2014 ausgesprochen. Das derzeit für den Rundfunk genutzte Spektrum könne vor 2019/2020 für neue und andere Nutzungen nicht zur Verfügung stehen.

Studie zur Zukunft der Terrestrik veröffentlicht

Eine Expertengruppe der TU Braunschweig hat drei mögliche Szenarien erarbeitet, wie sich die terrestrische TV-Verbreitung entwickeln könnte. Möglich wären der Umstieg auf DVB-T2 oder eine DVB-T-Abschaltung. Als unwahrscheinlich wird eine Fortführung der DVB-T-Ausstrahlung im Umfang des Jahres 2012 eingestuft.

DTVP/VPRT-Position zur Digitalen Terrestrik

Die Deutsche TV-Plattform hat in Abstimmung mit dem VPRT eine Position zur Zukunft der digitalen Terrestrik vorgelegt. Das Dokument dient als Antwort auf das Diskussionspapier des Bundeswirtschaftsministeriums „Mobile Media 2020“.

Mikrofonfrequenz muss "umziehen"

Die Produzenten von Fernsehprogrammen stehen vor dem Problem, dass in manchen Gebieten drahtlose Mikrofone nicht mehr zuverlässig funktionieren.

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden