Back to top

Signalschutz

Deutsche TV-Plattform gründet neue Arbeitsgruppen

Die Deutsche TV-Plattform hat ihre Fachgremien neu strukturiert und zwei neue Fachgruppen zu Ultra HD und mobiler Mediennutzung gegründet.

Kabel Deutschland hebt Grundverschlüsselung für weitere Sender auf

Die Sender ERF1, Astro TV, BBC World News, Bloomberg TV, Euronews, Das Vierte und der hauseigene Kabel Digital Infokanal sind in SD-Qualität seit dem 15. Juli 2013 unverschlüsselt zu empfangen. Auch zum Empfang von Radio Horeb ist keine SmartCard mehr notwendig.

Der Wert von offenen und geschlossenen Geschäftsmodellen

Unternehmensberater empfehlen regulatorische Eingriffe mit Augenmaß in den Bereichen Navigation, Konsumentenzugang und Verbraucherdaten.

VPRT für technologieneutrale Interoperabilität-Regulierung

Die künftige Gestaltung des Rechtsrahmens für Rundfunkverschlüsselungstechnologien sollte einen technologieneutralen Ansatz verfolgen und möglichst alle Endgeräte mit einem Digital Rights Management System (DRM) erfassen.

Grüne sind gegen Grundverschlüsselung

Für den unverschlüsselten Empfang von privaten werbefinanzierten Vollprogrammen hat sich der Länderrat von Bündnis 90/Die Grünen ausgesprochen.

"DRM+" eignet sich noch nicht für Hörfunk

Der Arbeitskreis Hörfunktechnik hat festgestellt, dass sich der Hörfunk-Übertragungsstandard "DRM+" derzeit nicht für die Digitalisierung der UKW-Frequenzen eignet.

Zwei Fachbereiche legen FDM Papier zur Grundverschlüsselung vor

Die Fachbereiche Fernsehen und Multimedia im VPRT haben ein Hintergrundpapier zur Grundverschlüsselung vorgelegt.

EU überprüft Umsetzung der Zugangskontroll-Richtlinie

EU überprüft Umsetzung der Zugangskontroll-Richtlinie
Die Europäische Kommission bereitet zur Zeit einen Bericht über die Umsetzung der Zugangskontroll-Richtlinie (Directive 98/84/EC on Conditional Access) vor.

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden