Back to top

Medienregulierung

Alle Medien (0 von 4)

Themen (1 von 8)

  • Wettbewerb und Vielfalt
    • Medienkonzentration
      • Programmauflagen
        • Drittsendezeit und Regionalfenster
    • Kartellrecht
    • Anreizregulierung
    • Pluralismus
  • Duale Medienordnung (1)
    • Privat
      • Auflagen
        • Programmliches Engagement
        • Berichterstattungsfreiheit
      • Finanzierung
      • Kontrolle
        • Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
        • Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
        • Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
        • Kommission für Jugendmedienschutz
        • Die Medienanstalten
          • Bayerische Landesanstalt für neue Medien (BLM)
          • Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK)
          • Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)
          • Bremische Landesmedienanstalt (brema)
          • Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH)
          • Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
          • Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV)
          • Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)
          • Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
          • Medienanstalt Rheinland-Pfalz
          • Landesmedienanstalt Saarland (LMS)
          • Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
          • Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
          • Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
    • Öffentlich-rechtlich
      • Auftrag
        • Drei-Stufen-Tests
          • ARD
          • BR
          • HR
          • MDR
          • NDR
          • Radio Bremen
          • RBB
          • SR
          • SWR
          • WDR
          • Deutsche Welle
          • ZDF
          • Deutschlandradio
        • 7-Tage-Regel
      • Finanzierung
        • Rundfunkbeitrag
          • Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF)
        • Werbung
      • Kontrolle
  • Urheberrecht (1)
    • Satelliten- und Kabelweitersendung
    • Kleines Wiedergaberecht
    • Leermedien- und Geräteabgabe
    • Online-Musikrechte
    • Piraterie
      • Providerhaftung
    • Verwaiste Werke
    • Verwertungsgesellschaften
      • CISAC
      • GEMA
      • GVL
      • Corint Media
      • VG Wort
    • Urhebervertragsrecht
    • Portabilität / Geoblocking
    • Leistungsschutzrecht
  • Filmförderung
  • Datenschutz
    • Vorratsdatenspeicherung
    • Selbstregulierung
      • Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung
  • Jugendmedienschutz (7)
  • Verbraucherschutz
  • Verantwortung (1)
    • Barrierefreiheit (1)
    • Musikförderung
      • Deutschquote
    • Migration & Integration
    • Medienkompetenz
    • Nachwuchsförderung
    • Prävention
    • Public Value
    • Soziales Engagement
    • Künstlersozialversicherung

Jugendmedienschutz: Neue Methode für Altersverifikation im Internet

Die KJM hat eine überarbeitete Fassung ihrer Kriterien zur Bewertung von Konzepten für Altersverifikationssysteme („AVS-Raster“) beschlossen. Anbieter von Altersverifikationssystemen haben nun die Möglichkeit, eine Autoident-Technologie in ihre Systeme zu integrieren.

Jugendschutzrichtlinie ist in Kraft getreten

Am 15. Oktober 2019 ist die überarbeitete Jugendschutzrichtlinie drei Jahre nach der Novellierung des Jugendmedienstaatsvertrags (JMStV) in Kraft getreten. Die Überarbeitung der Richtlinie erfolgte im Frühjahr 2018 durch die Kommission für Jugendmedienschutz.

Jugendschutzgesetz soll im Dialogprozess novelliert werden

Die im neues Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorgesehene Modernisierung des Jugendschutzgesetz des Bundes soll im Dialog mit den Branchenteilnehmern und gesellschaftlichen Gruppen erfolgen. Dies erklärte eine Vertreterin des Bundesfamilienministeriums beim FSF/FSM-Symposium „Hilflose Eltern – hilflose Regulierung?“.

Bundesrat nimmt zu Konvergenz-Grünbuch der EU-Kommission Stellung

Der Bundesrat hat sich in seiner Stellungnahme zum Konvergenz-Grünbuch der EU-Kommission u. a. zu den Themen Plattformregulierung, Netzneutralität, Urheberrecht, Jugendschutz und Barrierefreiheit geäußert.

KEK unterbreitet neuen Vorschlag zur Medienkonzentrationskontrolle

Die KEK schlägt vor, künftig die crossmedialen Verflechtungen zwischen Print und Fernsehen sowie Hörfunk und Fernsehen gesetzlich konkret zu regeln.

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden