Back to top

Alle Medien (1 von 4)

Themen (0 von 0)

Umsätze der Musikindustrie 2019

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2019 positiv entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,84 Milliarden Euro, etwa 8,2 Prozent höher als im Vorjahr. Den größten Anteil hatte dabei der digitale Musikverkauf (64,4 %), vor den physischen Verkäufen (35,6 %).

Musik-Streams: Neue Rekorde an Heiligabend und Silvester

Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment in Kooperation mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) zeigt, hat die Zahl der getätigten Musik-Streams im vergangenen Jahr mit 107 Milliarden Abrufen erstmals die 100-Milliarden-Marke geknackt.

Umsätze der Musikindustrie 2018

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2018 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,82 Milliarden Euro, etwa 1,1 Prozent weniger als 2017. Den größten Anteil hatte dabei erstmals der digitale Musikverkauf knapp vor den physischen Verkäufen.

Umsätze der GVL 2017

Die Erträge der GVL sind nach dem Rekordjahr 2016 weiter gestiegen und lagen 2017 bei 310 Millionen Euro. Die Sendevergütung stieg nur leicht auf 87 Millionen Euro und macht weiterhin den zweitgrößten Anteil aus.

Umsätze der Musikindustrie 2017

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2017 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,84 Milliarden Euro, etwa 1,8 Prozent weniger als 2016.  Den größten Anteil hatte dabei der physische Musikverkauf, digitale Verkäufe lagen aber nur knapp dahinter.

Umsätze der GVL 2016

Die GVL konnte im Jahr 2016 Rekorderträge in Höhe von 271 Millionen Euro verbuchen. Grund war die erstmals erhobene Geräteabgabe für Mobiltelefone und Tablets. Mit 84 Millionen Euro machte die Sendevergütung den zweitgrößten Anteil aus.

Umsätze der GVL 2015

Die GVL konnte im Jahr 2015 Gesamterträge in Höhe von 162 Millionen Euro verbuchen. Mit 82 Millionen Euro machte die Sendevergütung daran größten Anteil aus.

Musikindustrie verzeichnet Wachstum im ersten Halbjahr 2016

Wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) mitteilte, nahmen die Erlöse aus den Musikverkäufen und aus der Nutzung von Streamingdiensten legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 3,6 Prozent zu. Der Musikmarkt teilt sich dabei in 60,4 Prozent physische und 39,6 Prozent digitale Verkäufe.

Umsätze der Musikindustrie 2015

Die Umsätze der Musikindustrie sind im Jahr 2015 verglichen mit den Vorjahren weiter gestiegen. Sie liegen bei rund 1,71 Milliarden Euro. Trotz steigender Werte bei den digitalen Musikverkäufen, kommt dem physischen Musikverkauf nach wie vor die größte Bedeutung zu.

Umsätze der GVL 2014

Die GVL konnte im Jahr 2014 Gesamterträge in Höhe von 163 Millionen Euro verbuchen. Mit 80 Millionen Euro machte die Sendevergütung daran größten Anteil aus.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden