Back to top

Duale Medienordnung

Das duale Rundfunksystem in Deutschland hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Private und öffentlich-rechtliche Programmangebote ergänzen sich und leisten einen wertvollen Beitrag für eine zur Sicherung des Medienpluralismus und der Meinungsvielfalt. Der VAUNET setzt sich dafür ein, dass das Gleichgewicht in der dualen Medienordnung auch in Zukunft erhalten bleibt.

LFM-Studie: Frust über Hass im Netz nimmt zu

Mehr als drei Viertel der Deutschen erleben Hass im Netz. Gleichzeitig steigt die Angst vor Hasskommentaren, aber auch die Wut über die Verfasserinnen und Verfasser solcher Kommentare

On Track - Studien zu Audio und Mobilität

Die Landesanstalt für Medien NRW, der VAUNET und Unternehmen der Branchen untersuchen die Nutzung von Audio im Auto mit zwei Studienprojekten.

On Air: Verleihung des Deutschen Podcast Preises

Aus rund 950 Einreichungen wurden jetzt die Finalist:innen für den begehrten Deutschen Podcast Preis 2021 nominiert. Am 9. Juni 2021 werden die Sieger:innen des Deutschen Podcast Preises 2021 feierlich bekannt gegeben.

Neue gewählte Landesregierung Baden-Württemberg: Medienpolitik ist Wirtschaftspolitik

In Baden-Württemberg haben sich Bündnis 90/Die Grünen und die CDU auf eine Regierungskoalition geeinigt, die am 11. Mai 2021 ihre Arbeit aufnahm.

DABplus: audio.digital NRW wird Plattformanbieterin

Die Landesanstalt für Medien NRW hat der audio.digital NRW die gesamten Übertragungskapazitäten für den Betrieb einer Plattform mit 16 zusätzlichen DABplus-Programmen in dem Bundesland zugewiesen.

Neuer Koalitionsvertrag für Rheinland-Pfalz

Die Parteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP legen in ihrem Koalitionsvertrag für Rheinland-Pfalz einen starken Fokus auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

EU: Terroristische Inhalte müssen innerhalb einer Stunde entfernt werden

Europäischen Parlament verabschiedet am 28. April 2021 ein neues Gesetz zur Bekämpfung der Verbreitung von terroristischen Inhalten im Internet.

Medienanstalten: Informierende Mediennutzung so hoch wie nie

Im Corona-Jahr 2020 stieg das Informationsbedürfnis der Deutschen auf Rekordniveau. Neun von zehn Personen ab 14 Jahre haben sich täglich in TV und Radio, Online oder in Printmedien über das aktuelle Zeitgeschehen informiert. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Veröffentlichung der Mediengewichtungsstudie durch die Medienanstalten im Jahr 2015

Medienanstalten: Informierende Mediennutzung so hoch wie nie

Im Corona-Jahr 2020 stieg das Informationsbedürfnis der Deutschen auf Rekordniveau. Neun von zehn Personen ab 14 Jahre haben sich täglich in TV und Radio, Online oder in Printmedien über das aktuelle Zeitgeschehen informiert. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Veröffentlichung der Mediengewichtungsstudie durch die Medienanstalten im Jahr 2015

Landesweites UKW-Programm in NRW ausgeschrieben

Auf UKW-Übertragungskapazitäten für die Verbreitung oder Weiterverbreitung eines analogen landesweiten Hörfunkprogramms können sich Hörfunkveranstalter bis 15. Juni 2021, 12:00 Uhr bewerben.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden