Back to top

Duale Medienordnung

Das duale Rundfunksystem in Deutschland hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Private und öffentlich-rechtliche Programmangebote ergänzen sich und leisten einen wertvollen Beitrag für eine zur Sicherung des Medienpluralismus und der Meinungsvielfalt. Der VAUNET setzt sich dafür ein, dass das Gleichgewicht in der dualen Medienordnung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Alle Medien (1 von 4)

Themen (1 von 17)

Wie lokale und regionale Medienvielfalt sichern?

Auf Einladung der Thüringer Landesmedienanstalt und der Thüringer Staatskanzlei diskutierten Experten am 11. April 2019 über lokale und regionale Medienvielfalt. Anlass für das Zusammentreffen war die Präsentation des vom Institut für Europäisches Medienrecht e. V. (EMR) erstellten Gutachtens „Aktive Sicherung lokaler und regionaler Medienvielfalt – Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen“.

Jochen Fasco als Direktor der TLM wiedergewählt

Die Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) hat am 19. Juni 2018 Jochen Fasco im Amt als TLM-Direktor bestätigt. Seine dritte sechsjährige Amtszeit beginnt am 1. Juni 2019.

Studie zur Wirtschaftlichen Lage des Rundfunks in Deutschland 2013 vorgelegt

Laut der von Landesmedienanstalten in Auftrag gegebenen Studie „Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland“ lagen die Erträge im dualen Rundfunksystem in Deutschland im Jahr 2012 bei insgesamt rund 15,7 Mrd. Euro (ohne Teleshopping).

Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2013 ausgeschrieben

Zum neunten Mal haben die Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen den Rundfunkpreis Mitteldeutschland ausgelobt. Unter dem Thema „Mitteldeutscher Kulturraum“ können Macher von Hörfunk, Fernsehen und Bürgermedien ihre Beiträge einreichen.

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden