Back to top

Die Medienanstalten

MA HSH: Ausschreibung für zweiten privaten DAB+ Multiplex in Hamburg

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein hat am 10. Februar 2021 die Ausschreibung digital-terrestrischer Übertragungskapazitäten für DAB+ in Hamburg beschlossen.

mabb schreibt UKW-Frequenz 104,1 MHz aus

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat die Ausschreibung der Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz beschlossen. Anträge können bis zum 26. Februar 2021 eingereicht werden.

Medienanstalten stellen Schwerpunkte für 2021 vor

Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten hat ihre Schwerpunkte für das Jahr 2021 veröffentlicht. Übergeordnete Klammer bilden dabei die Themenkomplexe Meinungsvielfalt, Medienintermediäre und Medienkompetenz in der digitalen Welt. Ihr Fokus des neuen Jahres wird durch die Corona-Pandemie und das Superwahljahr 2021 in Deutschland bestimmt.

Mehr DAB+ in NRW

Nach einer Entscheidung der Medienkommission vom 30. Oktober 2020 schreibt die Landesanstalt für Medien NRW landesweite Übertragungskapazitäten für den digitalen Standard DAB+ aus.

Medienvielfalt: Reichweiten lassen sich nicht ausreichend kapitalisieren

Der aktuelle Vielfaltsbericht der Medienanstalten zeigt auf, wie der Erhalt einer vielfältigen Medienlandschaft und damit auch die Sicherung der Meinungsfreiheit gelingen kann. In einem Gespräch mit den VAUNET-Geschäftsführern Daniela Beaujean und Frank Giersberg machen diese auf die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der privaten Medien in der Corona-Krise aufmerksam.

Corona-Hilfen in Thüringen gestartet

Private Rundfunkveranstalter aus Thüringen können seit 26. August 2020 eine Unterstützung für den Medienbereich zur Kompensation von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie beantragen.

LFK Medienrat: Nachtragshaushalt wurde genehmigt

Die Bedeutung von Telemedien für die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) nimmt beständig zu. Die bisherigen Aufsichtstätigkeiten werden daher in einem Schwerpunktreferat für Telemedien gebündelt.

Baden-Württemberg: Förderrichtlinien treten ab 1. Juli in Kraft

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 treten die Förderrichtlinien für kommerzielle Radio- und Fernsehveranstalter in Baden-Württemberg in Kraft. Auf Basis dieser Richtlinien können Förderanträge gestellt werden.

Weitere Förderung von Lokal-TV in Bayern

Der Bayerische Ministerrat hat am 30. Juni 2020 beschlossen, die Unterstützung der lokalen und regionalen TV-Anbieter im Freistaat fortzusetzen. Die im Bayerischen Mediengesetz bisher bis Ende 2020 befristete staatliche Förderung soll weitere vier Jahre fortgeführt werden.

Berlin/Brandenburg: Auschreibung DAB+ und 91,7 MHz

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner S itzung vom 16. Juni 2020 die Ausschreibung von mindestens zwei DAB+-Programmplätzen sowie der UKW-Frequenz 91,7 MHz mit Sendestandort Frankfurt (Oder) beschlossen. Anträge können bis zum 17. Juli 2020, 12:00 Uhr bei der Medienanstalt eingereicht werden.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden